Puma streunt in Kalifornien durch Wohngebiet

Berkeley - Mitten in einem Wohngebiet der kalifornischen Stadt Berkeley hat die Polizei einen Puma erschossen. Ein Nachbar hatte die Beamten auf das Tier aufmerksam gemacht. Wo es her kam:

Ein Anwohner hatte die Einsatzkräfte am Dienstag darüber informiert, dass der Berglöwe in dem Viertel herumstreunt. Die Behörden waren sich schnell einig, dass das Tier eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellt, und gaben die Erlaubnis zum Abschuss. Möglicherweise sei die weibliche Raubkatze illegal als Haustier gehalten worden, sagte ein staatlicher Wildhüter. Denn schon seit Jahren seien keine Pumas mehr in Berkeley gesichtet worden.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.