Radikalislamische Sekte bekennt sich zu Anschlag in Nigeria

+
Mindestens 16 Todesopfer forderte der verheerende Bombenanschlag auf den UN-Sitz in der nigerianischen Hauptstadt Abuja.

Abuja -Zu dem Selbstmordanschlag auf den UN-Sitz in der nigerianischen Hauptstadt Abuja mit mindestens 16 Toten am Freitag hat sich die radikalislamische Sekte Boko Haram bekannt.

Lesen Sie auch:

Nigeria: 16 Tote bei Bombenanschlag auf UN-Gebäude

Ein Sprecher der Sekte äußerte sich am Freitag gegenüber dem Hausa-sprachigen Programm der britischen BBC, das im muslimischen Norden Nigerias weitverbreitet ist. Die Boko Haram veröffentlicht häufig Stellungnahmen über diesen BBC-Dienst. Die radikalen Islamisten haben im vergangenen Jahr mehrere Bombenanschläge in Nordnigeria verübt.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.