Razzia gegen 'Ndrangheta: 300 Festnahmen

Rom - Der italienischen Polizei ist ein entscheidender Schlag gegen das organisierte Verbrechen geglückt. Bei Razzien im ganzen Land wurden etwa 300 mutmaßlich Mitglieder der 'Ndrangheta festgenommen.

In Kalabrien sei einer der führenden Köpfe der süditalienischen Mafia-Organisation gefasst worden, teilten die Carabinieri in Reggio Calabria am Dienstag mit. Ein weiteres ranghohes 'Ndrangheta-Mitglied ging den Ermittlern in Mailand ins Netz. Den Verdächtigen werden Mord, Erpressung, Waffen- und Drogenhandel und Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung zur Last gelegt. Es war eine der größten Razzien aller Zeiten gegen die 'Ndrangheta. Ein Schwerpunkt der Aktion lag im Großraum Mailand.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.