Reisebus mit Kindern erfasst Kleintransporter

+
Kollision mit einem Kleintransporter auf der A2 bei Bielfeld: Der mit 32 Kindern besetzte Reisebus wurde bei dem Unfall schwer beschädigt, der Fahrer des Kastenwagens kam ums Leben.

Bielefeld - Beim Zusammenstoß eines Reisebusses, der mit 32 Kindern besetzt war, mit einem Kleintransporter ist am Freitagabend auf der A2 bei Bielefeld ein Mensch getötet worden.

Es gab zudem drei Verletzte, als der mit 32 Kindern besetzte Bus den auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geratenen Transporter erfasste. Wie die Polizei weiter mitteilte, waren die Kinder auf der Rückreise von einem Baseballcamp in Berlin. Einige Kinder und eine Begleiterin erlitten einen Schock.

Der Bus fuhr um 19.11 Uhr zwischen den Anschlussstellen Ostwestfalen-Lippe und Bielefeld Zentrum in Fahrtrichtung Dortmund gegen den schleudernden Kleintransporter und schob ihn auf der linken Spur quer vor sich her, bis er an der Mittelschutzplanke zum Stehen kam.

Der 57-Jährige Fahrer des Sprinters kam den Angaben zufolge ums Leben, sein Beifahrer und eine auf der Ladefläche schlafende Beifahrerin wurden schwer verletzt. Auch der Busfahrer musste mit einem Schock und Schnittverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

AP

Kommentare