Rekord-Jackpot in Italien geknackt

+
Der Rekord-Jackpot in Italien von 146,9 Millionen Euro ist am Samstag geknackt worden.

Rom - Der Rekord-Jackpot in Italien von 146,9 Millionen Euro ist am Samstag geknackt worden. Der glückliche Sieger ist ein Mitspieler aus Bagnone in der toskanischen Provinz Massa Carrara, wie der staatliche Fernsehsender RAI berichtete.

Gezogen wurden am Samstagabend die Gewinnzahlen 10, 11, 27, 45, 79 und 88. Damit endet ein seit Wochen anhaltendes Tipp-Fieber, das sogar Lotto-Touristen aus ganz Europa nach Italien gelockt hatte. Auch zahlreiche Deutsche, Österreicher, Kroaten und Slowenen hatten auf den Rekordgewinn gehofft.

Seit dem 31. Januar hatte niemand mehr die richtigen Zahlen beim “Superenalotto“ getippt, so dass sich der Gewinntopf ständig vergrößert hatte. Nach Angaben des Lotto-Unternehmens handelte es sich um bislang höchsten Jackpot Europas. Seit Jahresbeginn wurden in Italien mehr als zwei Milliarden Euro für Lottoscheine ausgegeben. Besonders freut das die Regierung in Rom: Die Hälfte des Geldes fließt dem Fiskus zu.

AP

Kommentare