Sandwich gegessen - Millionenteure Geige geklaut

London - Eine Geigerin war auf Reisen und kaufte sich ein Sandwich. Als sie sich vor dem Bahnhof niederließ, um es zu essen, bemerkte sie, dass ihre millionenteure Geige geklaut wurde. Die ganze Geschichte:

Ein Biss ins Sandwich - und weg war sie: In London ist einer koreanischen Geigerin ihr 1,2 Millionen Pfund (1,4 Millionen Euro) teures Instrument geklaut worden. Min-Jin Kym hatte sich vor den Bahnhof Euston gesetzt, um ein Sandwich zu essen. Plötzlich bemerkte sie, dass ihr schwarzer Koffer fehlte.

Darin war neben der 300 Jahre alten Stradivari auch ihr Geigenbogen im Wert von 62 000 Pfund. Die Polizei ging am Montag davon aus, dass die Violine für die Diebe aufgrund ihrer Einzigartigkeit unverkäuflich sein wird. Kyms Versicherung hat eine Belohnung von 15 000 Pfund ausgesetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.