Schildkröte über 50 Jahre für Weibchen gehalten

+
Die Riesenschildkröte „Mary“ ist in Wahrheit ein Männchen.

Cleveland - Über 50 Jahre hielt man die Riesenschildkröte „Mary“ aus dem Zoo in Cleveland für ein Weibchen. Bei einer Routineuntersuchung zeigte das Tier sein wahres Geschlecht.

Nach mehr als 50 Jahren haben Pfleger im Zoo von Cleveland festgestellt, dass ihre vermeintlich weibliche Schildkröte “Mary“ tatsächlich ein Männchen ist. Das wahre Geschlecht der Aldabra-Riesenschildkröte wurde bei einer Routineuntersuchung offenbar.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Das 180 Kilogramm schwere Tier lebt seit 1955 im Metroparks Zoo im US-Staat Ohio. Wegen des flacheren Panzers, kürzeren Schwanzes und der vergleichsweise geringen Größe war angenommen worden, dass es sich um ein Weibchen handelte. Da die Geschlechtsorgane bei den Tieren nicht sichtbar sind, gilt eine eindeutige Feststellung als schwierig. “Mary“ ist vermutlich zwischen 75 und 100 Jahre alt. Ein Sprecher erklärte am Mittwoch, der Senior sei nun in “Terry“ umbenannt worden.

ap

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.