BKA schnappt Kinderschänder in Thailand

Duisburg/Wesel - Ein in Deutschland verurteilter Kinderschänder hat sich im vergangenen Jahr nach Thailand abgesetzt. Jetzt hat ihn das BKA mit Hilfe der thailändischen Behörden geschnappt.

Ein verurteilter Kinderschänder aus Nordrhein-Westfalen ist von BKA-Zielfahndern in Thailand aufgespürt, festgenommen und nach Deutschland gebracht worden. Die Festnahme des 52-Jährigen im thailändischen Pattaya sei ein gemeinsamer Erfolg der Behörden beider Länder, erklärten das BKA und die zuständige Staatsanwaltschaft Duisburg am Mittwoch.

Der Mann war nach einer Verurteilung zu vier Jahren Haft wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern 2009 untergetaucht und seitdem verschwunden. Konsequente Strafverfolgung sei nur möglich, wenn Rückzugsräume der Täter im Ausland geschlossen würden, erklärte BKA-Präsident Jörg Ziercke. Dies sei im vorliegenden Fall dank der guten Zusammenarbeit im Kampf gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern gelungen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.