SchülerVZ kämpft mit Datenklau

+
Bei dem Online- Netzwerk SchülerVZ sind erneut in großem Stil Nutzerdaten abgegriffen worden.

Berlin (apn/re) ‐ Bei dem Online-Netzwerk SchülerVZ sind erneut in großem Stil Nutzerdaten abgegriffen worden. Offenbar mit Hilfe künstlicher E-Mail-Adressen habe ein Student den Kopierschutz des Netzwerks umgegangen, teilte SchülerVZ mit. Er wollte offenbar auf Sicherheitslücken hinweisen.

Lesen Sie dazu außerdem:

Wie Kinder ins Netz gehen

Man sei vom Betreiber des Blogs netzpolitik.org auf den Fall aufmerksam gemacht worden. Dem Blog zufolge habe der Nutzer 1,6 Millionen aktuelle Datensätze der bei SchülerVZ registrierten 12- bis 19-Jährigen eingesammelt; dies entspreche rund 30 Prozent aller Nutzerprofile des sozialen Netzwerks. Die Daten seien aber nicht an Dritte weitergegeben worden.

SchülerVZ betonte, es seien nur solche Daten kopiert worden, die ohnehin für alle registrierten Nutzer einsehbar seien, etwa Alter und Geschlecht, Hobbys oder politische Einstellungen sowie private Fotos. Es handele sich weder um ein Datenleck, noch um einen Angriff auf die Server, sondern um einen Verstoß gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von SchülerVZ, erklärte VZ-Geschäftsführer Clemens Riedl.

1,6 Millionen Profile kopiert und abgegriffen

Bereits im vergangenen Herbst war es bei SchülerVZ zu einem Datenleck gekommen: Ein Nutzer hatte eine Vielzahl von Profilen aufgerufen und illegalerweise Kopien von Daten angelegt. Als Reaktion auf diesen Fall hatte SchülerVZ eine Obergrenze pro Tag für die Abfrage anderer Profile durch ein VZ-Mitglied eingerichtet. Laut SchülerVZ wurde diese Beschränkung jedoch umgangen, indem der Nutzer sich Hunderte von künstlichen E-Mail-Accounts und damit VZ-Profilen anlegte - so konnte er den Kopierschutz austricksen. Dabei handle es sich um ein so genanntes Crawling, das vergleichbar sei mit dem Kopieren von Daten aus dem Telefonbuch.

Zu den VZ-Netzwerken gehören die Plattformen SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ. Nach Unternehmensangaben sind dort mehr als 15 Millionen Mitglieder registriert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare