Sechs Vermisste nach Flugzeugabsturz in Kanada

Vancouver - Nach einem Flugzeugabsturz vor der Westküste Kanadas hat die Küstenwache zwei Insassen aus dem eiskalten Pazifik gerettet.

Sechs Personen, unter ihnen ein Kleinkind, galten jedoch noch Stunden nach dem Unglück als vermisst. An der Suchaktion beteiligten sich mehrere Boote der Küstenwache und ein Hubschrauber. Das einmotorige Wasserflugzeug, eine Beaver Dehavilland, war am Sonntagnachmittag kurz nach dem Start vor der Insel Saturna aus noch unbekannter Ursache abgestürzt, berichteten die Medien in Vancouver am späten Sonntagabend (Ortszeit). Die Insel liegt etwa 50 Kilometer südlich von Vancouver.

Die schlimmsten Flugzeugunglücke

Die schlimmsten Flugzeugabstürze

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.