Sechsjähriger muss wegen Camping-Besteck in Besserungsanstalt

+
Der kleine Zachary Christie soll in eine Besserungsanstalt.

Newark - Weil er ein Camping-Besteck mit in die Schule gebracht hat, muss ein Sechsjähriger im US-Staat Delaware 45 Tage in einer Besserungsanstalt verbringen. Dabei wollte er nichts Böses.

Lesen Sie auch:

Sechsjähriger soll wegen Camping-Besteck in Besserungsanstalt

Der Junge wollte damit sein Mittagessen an der Downes-Grundschule verzehren. Bei einer Sitzung der Schulbehörde am (heutigen) Dienstagabend wollten hunderte Menschen gegen den vorübergehenden Ausschluss von Zachary Christie vom Unterricht protestieren.

Das Klappmesser des Camping-Bestecks wird von den Behörden im betroffenen Schulbezirk als gefährlicher Gegenstand eingestuft. Diese Regel müsse unabhängig vom Alter des Jungen gelten, hieß es. Nicht von Bedeutung sei außerdem, was er mit dem Messer vorgehabt habe. Zacharys Mutter Debbie appellierte an die Behörden, ihre Entscheidung zurückzunehmen.

Zachary selbst sagte in einem Interview des Senders CBS am Dienstag, gefährliche Waffen gehörten nicht in eine Schule. “Ich glaube aber nicht, dass die Bestrafung so schlimm sein sollte“, sagte der Sechsjährige. “Das ist nicht fair.“ Der Junge wird derzeit zu Hause unterrichtet.

AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare