Aus für Shoppen im Schlafanzug: Supermarkt führt "Dress-Code" ein

+
Mit einem Dre ss-Code möchte ein Supermarkt im britischen Cardiff künftig verhindern, dass Kunden im Schlafanzug zum Einkaufen kommen. (Symbolbild)

London - Manche Briten fallen offenbar direkt aus dem Bett in den Supermarkt: Daher hat ein Supermarkt in Cardiff einen Dress- Code eingeführt. Jetzt ist es aus mit dem Shoppen im Schlafanzug.

“Schuhe müssen immer getragen werden und Nachtwäsche ist verboten“, heißt es laut Medienberichten in der Kleiderordnung. “Normal“ gekleidete Kunden hätten sich beschwert, sagte ein Sprecher des Unternehmens. “Wir sind zwar kein Nachtclub mit einem strikten Dress-Code - und Jeans und Turnschuhe sind natürlich mehr als willkommen. Wir möchten aber unsere Kunden bitten, nicht länger in Pyjamas oder Nachthemden einzukaufen.“

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.