Siebenjähriger sammelt 50.000 Pfund für Haiti

London - Kleiner Mann, großes Herz: In London hat ein sieben Jahre alter Junge an einem Tag 50.000 Pfund (57.000 Euro) für die Erdbebenopfer in Haiti gesammelt.

Lesen Sie auch:

Haiti: Bis zu einer Million Obdachlose

Die Bilder der verschütteten haitianischen Kindern im Fernsehen waren der Auslöser: Der siebenjährige Charlie Simpson hatte sich zum Ziel gesetzt, mit seinem Fahrrad fünf Meilen (acht Kilometer) durch einen Londoner Park zu fahren.

Hier gibt es das Video

Wie D-Newsberichtet, wollte er übers Internet Paten finden, die ihm nach vollbrachter sportlicher Leistung Spenden für das Projekt des UN-Kinderhilfswerks UNICEF in Haiti zukommen lassen.

Seine Mutter half ihm bei der Erstellung eines Spendenformulars - und das sorgte im Internet für Furore. Binnen eines Tages hatte Charlie die größte online gespendete Summe beisammen.

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Haiti: Der Kampf ums Überleben

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.