Skandal um Porno-Dreh an türkischer Uni

Istanbul - Mit einem Pornofilm als Abschlussarbeit seines Filmstudiums hat der türkische Student Deniz Ö. drei seiner Dozenten arbeitslos gemacht.

Die Hochschullehrer hatten das Projekt im Studio der Istanbuler Bilgi Universität erlaubt und bereits als Abschlussarbeit anerkannt, berichteten türkische Medien am Montag. Eine Freundin von Deniz Ö. spielte die Hauptrolle. Als der Fall aber bekannt wurde, entließ der Rektor die Dozenten und schaltete die Staatsanwaltschaft ein. Am Montag protestierten Studenten und Lehrkräfte gegen die Entscheidung der Universitätsleitung, die die Freiheit der Wissenschaft einschränke.

dpa

Die heißen Tipps von Sexpertinnen

Die heißen Tipps der Sexpertinnen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.