Somalia: Deutscher (72) wegen Pornografie verurteilt

Mogadischu - Ein Gericht in Somalia hat einen 72-jährigen Deutschen wegen der Aufnahme pornografischer Filme und Fotos mit einheimischen Frauen zu vier Jahren Haft verurteilt.

Ein Richter der abtrünnigen Region Somaliland im Norden des Landes verurteilte den Mann zudem zu einer Geldstrafe von 10.000 Dollar (7.7000 Euro). Eine 23-jährige Frau wurde im gleichen Fall zu einem Jahr Haft und 880 Dollar (680 Euro) Strafe verurteilt. Die Polizei gab an, der Deutsche sei als Berater für zwei internationale Hilfsorganisationen tätig gewesen.

Sex-Knigge für Urlauber

Sex-Knigge für Urlauber

Somaliland hat sich 1991 einseitig für unabhängig erklärt, das Gebiet wird von der internationalen Gemeinschaft aber nicht als eigener Staat anerkannt. Die Region hebt sich durch ihre relativ stabilen und friedlichen Verhältnisse von dem Bürgerkriegsland Somalia ab.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.