Scheine in ganz Europa verbreitet

Spanien: Polizei fasst größte Geldfälscher-Bande

+
Neben sieben Verdächtigen nahm die Polizei auch den Chef der Bande fest.

Madrid - Die spanische Polizei hat nach eigenen Angaben eine der bedeutendsten Geldfälscherbanden in Europa zerschlagen. Dabei stellten die Ermittler einen Millionenbetrag sicher. 

Wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten, wurden in Murcia im Südosten Spaniens sieben Verdächtige festgenommen, darunter der mutmaßliche Chef der Bande. Die Beamten stellten Falschgeld im Nennwert von 1,5 Millionen Euro sicher.

„Die Bande bildete das wichtigste Netz von Geldfälschern, das jemals in Spanien ausgehoben wurde“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Die gefälschten Geldscheine seien von einer ungewöhnlichen Qualität gewesen. Sie seien nicht nur in Spanien in Umlauf gebracht worden, sondern in fast allen Ländern der Europäischen Union.

Der mutmaßliche Bandenchef war wegen Geldfälschung vorbestraft und von der Justiz per Haftbefehl gesucht worden. Die Ausweispapiere und der Führerschein, die er bei seiner Festnahme mit sich trug, seien ebenfalls gefälscht gewesen, hieß es.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.