Spaziergängerin in Österreich nach Sturz erfroren

Wien - Eine 83 Jahre alte Frau ist in Österreich beim Spaziergehen gestürzt und erfroren. Hier erfahren Sie mehr zu der Tragödie:

In einem kleinen Ort südlich von Wien war die Frau wie fast täglich gegen 14.00 Uhr zum Spaziergang aufgebrochen. Zwei Stunden später wurde sie als vermisst gemeldet, wie die Polizei mitteilte. Am späten Mittwochnachmittag wurde die Frau entdeckt. Wegen der Kälte von minus neun Grad war die 83-Jährige, die warme Winterbekleidung trug, bereits erfroren. Vor einigen Tagen erfror ein älterer Mann, nachdem er mit seinem Auto in einen Bach gefahren war.

Rubriklistenbild: © dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.