Kind getötet

Selbstmörder springt und fällt auf Fünfjährige

Seoul - Ein Selbstmörder in Südkorea ist bei seinem Sprung aus dem elften Stock auf ein fünfjähriges Mädchen gefallen und hat das Kind mit in den Tod gerissen.

Laut Polizei ging das Mädchen gerade mit seinen Eltern vor dem Wohngebäude in der Hafenstadt Busan spazieren, als der 39-Jährige auf das Kind fiel. Wie ein Sprecher am Freitag berichtete, war der Mann nach dem Sprung, der sich bereits Mittwoch ereignete, sofort tot. Das Kind starb wenig später an schweren Hirnverletzungen und mehreren Knochenbrüchen. Südkorea hat die höchste Selbstmörderrate aller entwickelten Industriestaaten.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.