Starkes Erdbeben in Südjapan

Tokio - Schon wieder hat die Erde in Japan gebebt. Die südjapanische Insel Okinawa ist von einem Erdbeben der Stärke 6,8 erschüttert worden.

Die nationale Meteorologische Behörde gab jedoch keine Tsunami-Warnung aus. Auch lagen zunächst keine Berichte über mögliche Schäden oder Verletzte vor. Das Epizentrum lag nordwestlich vor der Küste Okinawas in einer Tiefe von 220 Kilometern unter dem Meeresboden. Am 11. März hatten ein Beben der Stärke 9,0 und ein Tsunami den Nordosten des Landes heimgesucht und Tausende in den Tod gerissen. Japan ist eines der am stärksten von Erdbeben gefährdeten Länder der Welt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.