US-Studie zeigt: Frauen werden kleiner, dicker - und fruchtbarer

+
Im Durchschnitt bringen Frauen, die kleiner und schwerer sind, mehr Kinder zur Welt. Diese körperlichen Eigenschaften geben sie dann an ihre Kinder weiter.

New Haven - Das aktuelle Schönheitsideal ist nicht im Sinne der Evolution: Eine Studie der Yale University hat ergeben, dass Frauen kleiner, dicker aber auch fruchtbarer werden.

Die Wissenschaftler der Yale University (New Haven, US-Bundestaat Connecticut) wollten untersuchen, ob Frauen, die viele Kinder haben, besondere körperliche Aspekte haben. Dazu haben die Wissenschaftler zwei Generationen von insgesamt 2238 Frauen verglichen. Das Ergebnis:

Frauen werden im Lauf der Zeit kleiner und dicker und bekommen früher ihr erstes Kind. Der Vergleich hat außerdem gezeigt, dass sich Blutdruck und Cholesterol-Wert bei Frauen verringern werden.

Ursache dieser Entwicklung sei, dass Frauen, die kleiner und schwerer sind laut der Studie im Durchschnitt die meisten Kinder bekommen. Diese körperlichen Merkmale geben sie dann an ihre Kinder weiter und diese wieder an ihre und so weiter.

Die Folge: In zehn Generationen (in rund 200 Jahren) werden Frauen im Durchschnitt um etwa zwei Zentimeter kleiner und zirka ein Kilo schwerer sein, berechnen die Wissenschaftler. Auch die fruchtbaren Phasen würden sich verlängern.

len

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.