Hunderte gedenken

Südafrika trauert um junges Vergewaltigungsopfer

Johannesburg - Die brutale Vergewaltigung einer 17-Jährigen hatte Südafrika schockiert - nun haben Hunderte Trauernde dem Opfer die letzte Ehre erwiesen.

Die brutale Vergewaltigung einer 17-Jährigen hatte Südafrika schockiert - nun haben Hunderte Trauernde dem Opfer die letzte Ehre erwiesen. Das Mädchen war von seinen Peinigern erst mehrfach vergewaltigt worden, dann schlitzten sie es vom Bauch bis zu den Genitalien auf. Die 17-Jährige erlag ihren Verletzungen, konnte zuvor aber einen der Täter identifizieren. Daraufhin nahm die Polizei drei Männern fest, darunter den Ex-Freund des Opfers. Am Montag werden die Männer vor Gericht erwartet.

Bei dem Trauergottesdienst in der Stadt Bredasdorp, an dem am Samstag auch Politiker teilnahmen, weinte die Familie des Mädchens bitterlich. Die Trauernden begleiteten den mit Blumen geschmückten weißen Sarg. Präsident Jacob Zuma hatte sich nach der Tat entsetzt gezeigt und dazu aufgerufen, gegen die hohe Vergewaltigungsrate in Südafrika vorzugehen.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.