15-Jähriger stürzt in Tirol in den Tod

Wien - Tragisches Ende einer Familienwanderung in Tirol: Ein 15-jähriger Jugendlicher stürzte in den Stubaier Alpen rund 250 Meter weit ab.

Der junge Mann aus dem sächsischen Zwickau konnte am Samstag nach Angaben der Polizei nur noch tot geborgen werden. Der Junge stieg mit seinen zwei Geschwistern und seinem Patenonkel am Samstag vom Gipfel des Großen Trögler ab, als er ausrutschte und eine steile Felsrinne hinunter stürzte. Wegen Schneefalls und Nebels war seine Bergung nicht sofort möglich.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.