Mindestens zwei Tote bei "Total"

Tödliche Explosion im Hafen von Antwerpen

+
Das Unglück ereignete sich in einer Raffinerie des Ölkonzerns Total.

Antwerpen/Brüssel - Im Hafen von Antwerpen ist es zu einer tödlichen Explosion gekommen. Mindestens zwei Menschen sind ums Leben gekommen.

Bei einer Explosion im Hafen der belgischen Stadt Antwerpen sind am Dienstagnachmittag zwei Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich in einer Raffinerie des Ölkonzerns Total. Die Opfer seien Angestellte eines Sub-Unternehmers gewesen, teilte Total mit. Niemand werde mehr vermisst, hieß es am frühen Abend.

Es sei während Instandhaltungsarbeiten zu der Detonation gekommen, erklärte Total. Im betroffenen Bereich sei Benzin hergestellt worden. Dem Unternehmen zufolge brach kein Feuer aus.

Die Raffinerie wurde laut Total evakuiert und die Anlagen zum Teil angehalten. Für die Umgebung habe der Unfall keine Folgen gehabt. Die Raffinerie ist die größte des Unternehmens und verarbeitet pro Jahr 17 Millionen Tonnen Rohöl. Etwa 1700 Menschen arbeiten dort.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.