800 Tonnen Chemikalien bei Drogenrazzia 

+
Bei einer Razzia in Mexiko wurden 800 Tonnen Chemikalien sichergestellt. (Archivbild)

Mexiko-Stadt - Mexikanische Sicherheitskräfte haben eine der bislang größten Mengen von Chemikalien zur Herstellung von Methamphetamin beschlagnahmt.

Im nördlich gelegenen Bundesstaat Queretaro seien am Mittwoch mehr als 840 Tonnen Grundstoffe für die Methamphetamin-Herstellung sichergestellt worden, teilte das mexikanische Verteidigungsministerium mit. Die Chemikalien seien in tausenden Säcken in einer Lagerhalle entdeckt worden.

Unterdessen fanden Soldaten in einem ländlichen Gebiet im nordmexikanischen Bundesstaat Sinaloa ein technisch ausgereiftes unterirdisches Labor zur Herstellung von Methamphetamin. Nach Angaben der Sicherheitskräfte war die Anlage über einen 35 Meter langen Tunnel zu erreichen und bestand unter anderem aus einem Stromerzeuger, drei großen Mischräumen und einer Schweißmaschine.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.