Touristin stirbt bei Busunfall in Ägypten

Kairo - Eine Italienerin ist beim Unfall eines Kleinbusses in Ägypten gestorben. Vier weitere Touristen, darunter auch aus Deutschland wurden bei dem Unfall verletzt.

Im ägyptischen Ferienort Scharm el Scheich ist am Samstag ein Kleinbus mit Urlaubern verunglückt. Dabei kam eine Italienerin ums Leben. Vier weitere Touristen, auch aus Deutschland, und der Fahrer des Wagens wurden verletzt, wie der Leiter des Rettungsdienstes, Mohammed Faies, berichtete.

Der Kleinbus habe sich auf der Ringstraße um den Ort kurz nach Einbruch der Nacht überschlagen. Die verletzten Urlauber kamen den Angaben zufolge aus Japan, Deutschland und Italien. Eine 27-jährige Italienerin erlitt tödliche Kopfverletzungen.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.