Tropensturm "Emily": Erste Ausläufer erreichen Südamerika

+
Auswirkung von Emily: Hohe Wellen an der Küste von Santo Domingo in der Dominikanischen Republik.

Port-au-Prince - Erste Ausläufer des Tropensturms “Emily“ haben in der Nacht zum Donnerstag die Dominikanische Republik und Haiti erreicht.

Starke Windböen peitschten über die Südküsten der beiden auf der Insel Hispanola gelegenen Länder. Meteorologen gingen davon aus, dass das Zentrum des Sturms mit heftigem Regen und Windgeschwindigkeiten von bis zu 85 Stundenkilometern am Donnerstagmorgen (Ortszeit) auf Land treffen würde. Experten warnten vor Überschwemmungen. Schwerwiegende Konsequenzen drohten demnach vor allem in Haiti, wo nach dem verheerenden Erdbeben im vergangenen Jahr noch immer mehr als 600.000 Menschen obdachlos sind.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.