Unterwasserbilder von gesunkener Fähre vor Tonga

Tonga
1 von 14
Am 5. August sank diese Fähre vor der Insel Tonga. Zwei Menschen wurden tot geborgen, 54 gerettet, 73 Passagiere werden noch vemisst.
Tonga
2 von 14
In circa 110 Metern Tiefe ist die „Princess Ashika“ von einem unbemannten U-Boot gefunden worden.
Tonga
3 von 14
Auf dem Grund des Ozeans liegt auch dieser Kleinlaster. Vermutlich wollte sein Besitzer mit diesem auf der gesunkenen Fähre übersetzen.
4 von 14
Ein Radarbild der neuseeländischen Marine.
5 von 14
Dieses Münchner Paar war aller Wahrscheinlichkeit nach auf der Fähre als sie sank. Sie gehören zu den 73 Vermissten.
6 von 14
Dieses neuseeländische Marineschiff half bei der Suche nach dem Wrack vor Tonga.
tonga
7 von 14
Hier ist das Unglück passiert.
tonga
8 von 14
Zahlreiche Menschen versammelten sich nach dem Unglück am Ufer ...
tonga
9 von 14
und warteten verzweifelt auf neue Nachrichten von den Menschen auf der Fähre.

München - Die neuseeländische Marine hat Unterwasserbilder der gesunkenen Fähre vor Tonga veröffentlicht.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.