Unwetter um Buenos Aires: Viele Tote

+
Wegen starker Regenfälle sind in Bueons Aires mittlerweile mindestens 52 Menschen gestorben.

Buenos Aires - Nach sintflutartigen Regenfällen sind in der Region um die argentinische Hauptstadt Buenos Aires seit Wochenbeginn mindestens 52 Menschen ums Leben gekommen.

Allein am Mittwoch gab es mindestens 46 Todesopfer, wie Provinzgouverneur Daniel Scioli mitteilte. Rund 250 000 Menschen waren zeitweise ohne Strom. Nach Angaben der Ölgesellschaft wurde auch die größte Raffinerie des Landes teilweise überflutet. Dabei brach ein Feuer aus, das erst nach Stunden gelöscht werden konnte.

AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.