US-Flug wegen Randale umgeleitet

Washington - Weil ein Passagier an Bord eines Flugzeugs ranadaliert hat, wurd eine Maschine mit Ziel Atlanta umgeleitet. Der Querulant wurde festgenommen.

Wegen verdächtiger Äußerungen eines Passagiers ist ein Flugzeug von Paris in die USA sicherheitshalber umgeleitet worden. Der US-Bürger hatte nach Angaben von Gewährsleuten erklärt, sein Pass sei gefälscht und er habe Sprengstoff im Gepäck.

Die Maschine auf dem Weg nach Atlanta wurde daher am Dienstag nach Bangor im US-Staat Maine umgeleitet und landete dort sicher. Einer Sprecherin der Fluggesellschaft Delta zufolge waren 235 Reisende und acht Besatzungsmitglieder an Bord des Airbus A330. Der Pass des betreffenden Reisenden war nach Angaben der Behörden echt.

DAPD

Rubriklistenbild: © ap

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.