Waldbrand in Kalifornien breitet sich aus

+
Kalifornien: Einsatzwagen der Feuerwehr auf dem Weg zum Einsatz. Foto: Mike Eliason

Mehr als 1200 Feuerwehrleute versuchen, Flammen im hügeligen Hinterland der Pazifikküste einzudämmen.

Santa Barbara (dpa) - Ein Waldbrand in Kalifornien, der Häuser nördlich von Santa Barbara bedroht, hat sich über Nacht weiter ausgebreitet. Nach Angaben der Behörden vom Freitagmorgen (Ortszeit) hat das Feuer im Los-Padres-Wald seit Mittwoch eine Fläche von mehr als 1600 Hektar zerstört.

Über 1200 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen in dem hügeligen Hinterland der Pazifikküste.

Eine viel befahrene Küstenautobahn musste zeitweise gesperrt werden. Einige Ferienhäuser und Campingplätze wurden vorsorglich evakuiert. Die Einsatzteams hätten aber ein Übergreifen der Flammen auf Häuser bisher verhindern können, teilte die Feuerwehr am Freitag mit. Mit einer vollständigen Eindämmung der Flammen wird erst in der kommenden Woche gerechnet.

Angaben der Behörden

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.