Wegen Schnarchens: Student tötet Zimmernachbarn

+
Der 22-Jährige Zhao Yan wurde im vergangenen Jahr mitten in der Nacht von seinem Zimmernachbarn erstochen.

Peking - Ein chinesischer Student hat gestanden, seinen Zimmernachbarn wegen anhaltender Schnarchgeräusche erstochen zu haben.

Der 22-Jährige Zhao Yan wurde im vergangenen Jahr mitten in der Nacht erstochen, das Verbrechen ereignete sich in einem Studentenwohnheim der Landwirtschaftsuniversität von Jilin im Nordosten des Landes. Der 23-jährige Guo Liwei gestand die Tat am Montag. Nach einem Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua gab er als Motiv das Schnarchen seines Mitbewohners an. Zuvor hatte er ein Video mit den Schnarchgeräuschen auf der Universitäts-Website veröffentlicht, was den Streit zwischen beiden Studenten anheizte. “Ich habe Zhao von dem Video erzählt. Er hat mich mehrfach beleidigt und dazu gebracht, ihn zu töten“, wurde Guo Liwei von Xinhua zitiert.

apn

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.