Welthungerhilfe befürchtet tausende Tote

Port-au-Prince/Hamburg - Der Koordinator der Deutschen Welthungerhilfe in Haiti schließt nicht aus, dass es nach dem schweren Erdbeben tausende Tote geben wird.

 “Ich gehe davon aus, dass die Zahl erschreckend hoch sein wird“, sagte Michael Kühn der Deutschen Presse-Agentur dpa in einem Telefongespräch. Er habe in Port-au-Prince Tote und viele Verletzte gesehen. Menschen seien schreiend durch die Straßen gelaufen, viele beteten. Da es eine Stunde nach dem Beben dunkel wurde und auch das Telefonnetz völlig zusammenbrach, sei es schwer, sich einen Überblick zu verschaffen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.