Welthungerhilfe: Mehr Hilfe in Haiti

+
Die Deutsche Welthungerhilfe ruft zu mehr deutscher Hilfe für Haiti auf.

Bonn - Ein verstärktes deutsches Engagement in Haiti fordert die Welthungerhilfe einen Tag vor der Haiti-Geberkonferenz in New York. Deutschland soll Haiti bei seinem Neuanfang unterstützen.

Deutschland solle sich mit Mittelzusagen langfristig verpflichten, hieß es in einer am Montag in Bonn veröffentlichten Erklärung. Darin mahnt Welthungerhilfe-Generalsekretär Wolfgang Jamann ein starkes Signal der Bundesregierung an, Haiti beim Neuanfang und der Schaffung funktionierender staatlicher Strukturen zu unterstützen.

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Lesen Sie auch:

Clinton und Bush: Haiti-Hilfe fortsetzen

“Es gibt die einzigartige Chance, ein schon fast verlorenes Land wieder auf die Beine zu stellen“. Das Schicksal der Menschen in einem der zehn Länder mit dem schlimmsten Hunger weltweit dürfe der internationalen Gemeinschaft nicht gleichgültig sein, hieß es in der Erklärung. Neben den Folgen des Erdbebens vom 12. Januar gelte es jetzt, die chronischen Ursachen von Hunger und Armut zu bekämpfen, was nur langfristig möglich sei.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.