160 Wintersportler aus Sessellift gerettet

Wien - In Oberösterreich haben Rettungskräfte am Donnerstag rund 160 Wintersportler aus einem defekten Sessellift geborgen. Ein Großteil der Ski- und Snowboardfahrer konnte von den Einsatzkräften abgeseilt werden.

17 Wintersportler mussten aufgrund des unwegsamen Geländes jedoch an Seilen befestigt und von Hubschraubern ausgeflogen werden. Einem Bericht der österreichischen Nachrichtenagentur APA zufolge ereignete sich der Zwischenfall auf der Ochsenkogelbahn am Kasberg gegen Mittag. Demnach kam es zuerst zu einem technischen Defekt.

Beim Einschalten des Notbetriebes brach dann vermutlich eine Welle und der Lift kam endgültig zum Stillstand. Nach Angaben der Rettungskräfte wurde bei der Bergung niemand verletzt. Einige Wintersportler hätten jedoch einen Schock erlitten, hieß es.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.