Wirtschaftskrise: Russen trinken mehr Wodka

Moskau - Wodka ist laut einer Marktstudie das einzige Genussmittel in Russland, dessen Konsum in der Wirtschaftskrise zugenommen hat.

Der Umsatz des hochprozentigen Getränks sei 2009 im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent gestiegen. Das berichtete die Moskauer Zeitung “Nesawissimaja Gaseta“ (Montag) unter Berufung auf das US-Marktforschungsinstitut Nielsen. Auch die illegale Herstellung von Wodka sei in Russland von schätzungsweise 600 Millionen Liter (2007) auf 750 Millionen Liter gestiegen, berichtete das Blatt.

In der Untersuchung heißt es weiter, dass “im Vergleich zu den Konsumenten in anderen Ländern die Russen sehr schmerzhaft auf die Krise reagiert“ hätten. Rund 80 Prozent der Bevölkerung spare sogar beim Kauf von Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs. Nur der Konsum von Wodka sei im untersuchten Zeitraum gestiegen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.