Würgeschlange büxt in Hochgeschwindigkeitszug aus

+
Eine knapp zwei Meter lange Boa Constrictor (Archivbild) ist auf der Fahrt eines TGV von Paris nach Marseille entkommen.

Paris - Eine knapp zwei Meter lange Boa Constrictor hat in einem französischen Hochgeschwindigkeitszug Schlangenalarm ausgelöst.

Das Reptil entkam auf der Fahrt eines TGV von Paris nach Marseille aus einer Transportbox und schlängelte sich durch die Bahn. Nach Zeugenaussagen streifte die Würgeschlange sogar einige Fahrgäste an den Füßen, bevor sie schließlich in einem Lüftungsschacht verschwand.

In Marseille herbeigeilte Feuerwehrmänner brauchten rund eine Stunde, um das friedlich vor sich hindösende Tier zu finden und einzufangen. Sie übergaben die rund 25 Kilo schwere Schlange dem Besitzer, wie der französische Radiosender RTL am Montag berichtete. Der Reptilienfan hatte den Transport der Schlange ordnungsgemäß angemeldet. Sie reiste mit einer weiteren Boa Constrictor in der Plastikbox.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.