Zahl der Erdbebentoten steigt auf 1339

+
1139 Todesopfer sind bisher nach dem Erdbeben in Westchina von den Rettungskräften geborgen worden.

Peking - Drei Tage nach dem verheerenden Erdbeben im tibetischen Hochland in Westchina ist die Zahl der Toten auf 1339 gestiegen. Helfer suchen in den Trümmern weiter nach Überlebenden.

 Das berichtete am Samstag die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Mehr als 100 000 Menschen wurden obdachlos und mussten bei eisigen Temperaturen im Freien übernachten. In dem weit abgelegenen Erdbebengebiet in der Präfektur Yushu im Süden der Provinz Qinghai fehlten Essen, Trinkwasser, Zelte, Decken und warme Kleidung. Mehr als 11 700 Menschen sind durch das Erdbeben am Mittwoch verletzt worden, davon 1192 schwer.

dpa

Hunderte Menschen sterben bei Erdbeben in China

Hunderte Menschen sterben bei Erdbeben in China

.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.