Drei US-Soldaten in Ostafghanistan getötet

Kabul - Im Osten von Afghanistan sind am Dienstag drei amerikanische Soldaten bei Bombenanschlägen getötet worden. Weitere Personen wurden verletzt.

Zwei der Soldaten seien im Osten des Landes, ein weiterer im Westen ums Leben gekommen, teilte die NATO mit. Einzelheiten zum Ort oder zur Art des Angriffs wurden nicht bekannt. Bisher kamen in Afghanistan in diesem Monat 15 amerikanische Soldaten ums Leben. In der Provinz Ghasni in Ostafghanistan wurden zwei Zivilisten bei einem Bombenanschlag getötet.

Ein Sprecher der Provinzregierung erklärte, der Sprengsatz sei auf einem Motorrad versteckt und ferngezündet worden. Der Anschlag galt offenbar einem vorbeifahrenden Polizeiwagen. Ein Polizist und vier weitere Personen wurden verletzt. Bei den getöteten Zivilisten handelte es sich um zwei Mitarbeiter der Stadt, die in der Nähe Müll einsammelten.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.