Starke Regenfälle

Unwetter wütet - Überschwemmungen in Hanau - DWD warnt weiterhin

Unwetter DWD Starkregen Hanau Flut
+
Die Nacht zu Montag hat starke Regenfälle mit sich gebracht. Der DWD warnt vor weiterem Starkregen.

In der Nacht auf Montag hat es in Hessen erneut Unwetter mit Starkregen und Gewittern gegeben. In Hanau wurden zwei Bundesstraßen überschwemmt.

  • In der Nacht zu Montag hat ein Unwetter in Hessen gewütet.
  • In Hanau wurden zwei Bundesstraßen überschwemmt.
  • Es ist weiterhin mit Starkregen zu rechnen.

Hanau - Die Nacht auf Montag (17.08.2020) hat erneut schwere Unwetter für Hessen mit sich gebracht. Besonders stark hat es den Main-Kinzig-Kreis und die Stadt Hanau getroffen. In Offenbach blieb es nach Angaben der Feuerwehr bis auf starken Regenfall ruhig.

Bundesstraßen in Hanau nach Gewitter überschwemmt

Bilder der Feuerwehr Hanau von den nächtlichen Einsätzen zeigen, dass Gebäude voll Wasser gelaufen sind. Außerdem lief ein Hinterhof voll Wasser, sodass mehrere Autos überschwemmt wurden.

Wie die Hessenschau berichtet, sollen in Hanau auch zwei Bundesstraßen - die B45 und die B43 - wegen Überflutung gesperrt worden sein. In der Friedbergerstraße ist zudem die Bahnüberführung gesperrt. In der Hanauer Klinik sollen mehrere Kellerräume ebenfalls mit Wasser vollgelaufen sein.

Deutscher Wetterdienst erneuer Warnung vor Unwetter

Genauere Informationen sind noch nicht verfügbar. Ein Sprecher der Feuerwehr Hanau war aufgrund der großen Zahl der Einsätze nicht zu erreichen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt unterdessen erneut vor Unwettern in der Region Hanau. Mit Warnstufe drei von vier wird vor schwerem Gewitter bis mindestens 7 Uhr morgens gewarnt. Auch zu Blitzschlägen kann es kommen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare