Extreme Unwetter

Wetter: Gewitter-Pause am Sonntag vorbei – Experte warnt vor neuen Unwettern

Die Unwetter in Deutschland gehen weiter. Es droht die nächste Hitzewelle – und heftige Gewitter, die Schäden verursachen können.

Wiesbaden – Der Sommer* kommt einfach nicht zur Ruhe. Nach einem ungewöhnlich kühlen Start und einer heftigen Hitzephase wird Deutschland in den letzten Wochen von extremen Gewittern und Unwettern heimgesucht. Und das soll erstmal nicht enden. Ein Experte warnt schon vor der nächsten Hitzewelle – und neuen heftigen Unwettern.

Am Wochenende bringt Hoch „Beate“ zunächst freundliches und trockenes Wetter*. Doch schon am Sonntag ziehen von Westen her neue Wolken auf. „Wer am Wochenende etwas plant, sollte den Samstag nutzen“, rät Meteorologe Dominik Jung gegenüber Wetter.net. Denn da soll das Wetter in weiten Teilen Deutschlands noch schön werden – bevor nächste Woche das kurze schöne Wetter wieder vorbei sein wird. Dann kommen die Unwetter* zurück. Und in vielen Regionen Deutschlands könnte die Lage laut dem Wetter-Experten brenzlig werden.

Wetter in Deutschland: Gewitter machen kurze Atempause

„Heute und morgen machen die Unwetter und Gewitter* eine Pause“, so die Prognose* von Experte Jung am Freitag (2. Juli 2021). Doch schon ab Sonntagabend gehe es im Westen mit den Unwettern weiter: genauso heftig wie die letzte Woche. „Es ist erstaunlich, wie sich die Wetterlagen der vergangenen Wochen immer wiederholen“, so Jung. Grund dafür seien weiterhin die Luftmassengrenzen. Die liegen genau über Deutschland und bieten großes Potenzial für heftige Gewitter und Unwetter.

Wetter in Deutschland: Am Sonntag (4. Juli 2021) soll es wieder Gewitter geben.

Jung warnt vor Starkregen, Hagel* und Sturmböen. Auch Tornados kann er in seiner Prognose nicht ausschließen. Stabilität sei in den nächsten 7 bis 14 Tagen nicht zu erwarten. Der Tropensommer geht also weiter. Es bleibt bei hohen Temperaturen, besonders im Osten von Deutschland. Gleichzeitig wird es sehr nass mit heftigem Starkregen.

  • Freitag: 19 bis 24 Grad, im Westen und Süden recht nett, sonst noch Wolken, wenig Regen
  • Samstag: 20 bis 27 Grad, oft freundlich und trocken, Grillwetter für fast alle
  • Sonntag: 21 bis 26 Grad, aus Westen neue Schauer und Gewitter
  • Montag: 21 bis 26 Grad, wechselhaft mit Sonnenschein und Gewitterschauern
  • Dienstag: 20 bis 31 Grad, wechselhaft, im Osten deutlich wärmer als im Westen, neben Sonne auch starke Gewitter
  • Mittwoch: 22 bis 31 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und Gewittern
  • Donnerstag: 20 bis 30 Grad, Gewitterschauer

Wetter in Deutschland: Unwetterschäden zu erwarten

Schon der Juni brachte in Deutschland Unwetter, die als Folge große Schäden mit sich zogen. Im Juli soll es damit erstmal weitergehen. Eine Prognose zur Schwere der Gewitter könne man erst kurzfristig machen, so Jung. „Allerdings kann man sich wieder auf reichlich Schadenspotenzial einstellen.“

Das wechselhafte Wetter ist eigentlich völlig typisch für Mitteleuropa. Ungewöhnlich bleibt aber: Die vielen Unwetter, die Deutschland heimsuchen. In den letzten Sommern seien diese immer stärker geworden. Auch die Auswirkungen der Unwetter werden heftiger. Es gibt deutlich mehr Starkregen und mehr Hagel als noch vor einigen Jahren. (spr)*op-online.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Fabian Sommer/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare