Wetter in Deutschland

Statt goldenem Herbst kommt der eisige Winter? Erster Schnee droht

In Deutschland ist das Wetter aktuell richtig kalt - stellenweise gibt es Bodenfrost. Im Laufe der Woche werden bereits die ersten Schneeflocken erwartet.

Kassel – Das Wetter* in Deutschland ist ungemütlich – und vor allem kalt. Meteorologen erwarten in den kommenden Tagen eisige Nächte. Bereits am Sonntag (10.10.2021) wurden in Hoyersweda in Sachsen am Erdboden bis zu minus neun Grad gemessen. Auch am Montag gab es stellenweise Bodenfrost von bis zu minus acht Grad und Luftfrost bis zu minus fünf Grad. Grund für den Winter-Einbruch ist die Polarluft, die jetzt nach Deutschland* strömt.

Vorübergehend sinkt die Schneefallgrenze auf bis zu 800 Meter. Meteorologen zufolge soll es dann im Laufe der Woche vielerorts den ersten Schnee geben und besonders die anstehenden Nächte werden kalt. Ab 1000 bis 1500 Meter ist sogar mit 10 bis 20 Zentimeter Neuschnee zu rechnen.

Vom goldenen Herbst ist in Deutschland aktuell nur wenig zu sehen. Die Temperaturen sinken. Örtlich droht der erste Schneefall. (Symbolbild)

Wetter in Deutschland: Zum Wochenbeginn wird es ungemütlich

„Der Winter sendet erste Grüße“, sagte Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. Zu Beginn der Woche wird es wolkig, auch Regen soll es dem Experten zufolge immer mal wieder geben. Am Alpenrand und in den Alpen können sogar 20 bis 30 Milliliter Niederschlag fallen. Ein Teil davon kommt als Schnee runter. Die Sonne wird sich in den kommenden Tagen nur selten zeigen.

Ab Donnerstag (14.10.2021) soll das Wetter in Deutschland dann wieder schöner werden. Dominik Jung spricht von einem „goldenen Oktober“. Meist soll es dann im restlichen Verlauf der Woche trocken bleiben. Stellenweise werden Sonnenschein, aber auch dicke Wolkenfelder erwartet.

So geht das Wetter in den kommenden Tagen weiter:

Montag (11.10.2021)13 bis 17 Grad
Dienstag (12.10.2021)11 bis 16 Grad
Mittwoch (13.10.2021)8 bis 13 Grad
Donnerstag (14.10.2021)10 bis 15 Grad
Freitag (15.10.2021)12 bis 17 Grad
Samstag (16.10.2021)12 bis 16 Grad
Sonntag (17.10.2021)11 bis 16 Grad
Quelle: wetter.net

Wetter-Modell rechnet mit neuen Winter-Einbrüchen

Zum Ende des Monats rechnet das US-Wettermodell immer wieder mit neuen Winter-Einbrüchen. Dann wären auch Schneeflocken bis ins Flachland möglich. „Diese Berechnung wird sich aber sicherlich bis zum Termin noch einige Male ändern“, erklärte Jung.

Auch für den Dezember hat der Wetter-Experte schon eine Prognose*. „Das könnte der kälteste Dezember seit dem Jahr 2010 werden“, so Jung. (kas) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare