Vorhersage

Wetter an Fronleichnam in Deutschland: Experte warnt vor Unwettern

Wie wird das Wetter in Deutschland an Fronleichnam? Eine Hitze-Wende sorgt für hohe Temperaturen. Aber nicht in allen Teilen des Landes gibt es Sonne pur.

Aktuelles Update: Die Prognosen haben düster ausgesehen. Zwar sollte das Wetter in Deutschland an Fronleichnam wieder wärmer werden, doch spätestens nach dem Feiertag rechneten manche Wettermodelle mit einem Temperatursturz. Sogar Schnee war in einigen Landesteilen möglich. Doch jetzt deuten aktuelle Prognosen eine Wende an.

An Fronleichnam soll es richtig warm werden. Die Temperaturen klettern auf 20 bis hin zu 28 Grad Celsius, verkündet Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met. Und auch danach ist kein drastischer Wetterwechsel in Sicht. „Bis zum Wochenende bleibt es sommerlich warm. Überall werden 20 Grad erreicht oder überschritten, im Mittel steigen die Werte auf 25 bis 30 Grad. Schafskälte ist bis in die nächste Woche hinein nicht in Sicht“, so Jung gegenüber wetter.net. Das Wetter in Deutschland scheint jetzt endlich auf Sommerkurs zu sein. Doch lange Grillabende am Feiertag werden nicht überall möglich sein.

Wetter in Deutschland an Fronleichnam: Es wird warm – vereinzelt wird es trotzdem ungemütlich

Denn laut den Vorhersagen für das Wetter am Donnerstag (03.06.2021) kann es zu einzelnen Gewittern kommen. Diese können Feiertagspläne im Freien schnell zunichtemachen. Auch an den darauffolgenden Tagen sind immer wieder Gewitterschauer möglich und erst am Sonntag folgt die Entwarnung. Dann soll es sommerlich warm werden und Blitz und Donner bleiben voraussichtlich erst einmal aus.

Macht die Schafskälte über Fronleichnam und dem langen Feiertagswochenende alle Ehre? Ein Temperatursturz droht. (Symbolbild)

Wetter in Deutschland: Droht ein Temperatursturz an Fronleichnam?

Erstmeldung von Freitag, 28.05.2021: Offenbach - Ein Feiertag mit schönem Wetter* - darüber würden sich viele Menschen in Deutschland freuen. Nachdem bereits Pfingsten und Christi Himmelfahrt quasi ins Wasser gefallen sind, ruht die Hoffnung nun auf Fronleichnam. Doch wie stehen die Chancen nach dem bisherigen Wetter-Wirrwarr? Ein Experte klärt auf.

Fronleichnam ist das „Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi“. Das Hochfest der katholischen Christen wird immer am 60. Tag nach Ostern - am zweiten Donnerstag nach Pfingsten - gefeiert. Der gesetzliche Feiertag gilt in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland, also vor allem in den südlichen Bundesländern in Deutschland. Teilweise aber auch in einigen Gemeinden in Sachsen und Thüringen. Weil Fronleichnam traditionell auf einen Donnerstag fällt, steht auch 2021 bei vielen Menschen wieder ein langes Wochenende an. Doch spielt das Wetter dann auch mit?

Wetter an Fronleichnam 2021 in Deutschland: Prognose für den Feiertag – Absturz nach Wärmeblase?

Zwar kommt das Wetter im Juni so langsam in die Gänge, wie auch Prognosen* zeigen. Denn zum ersten Juni und die darauffolgenden Tage wird mit einer Wärmeblase und Höchstwerten um die 25 Grad Celsius* gerechnet. Doch pünktlich zum Feiertag und dem langen Wochenende könnte das Ganze in einigen Landesteilen wieder etwas kippen. Eine Abkühlung deutet sich an. Hinzu kommt, dass Fronleichnam in den Zeitraum der Schafskälte* fällt. Eine Zeit Anfang Juni, in der es nochmal sehr kühl werden kann.

TagWetter-Vorhersage
Montag (31.05.2021)18 bis 25 Grad, meist freundlich und trocken
Dienstag (01.06.2021)19 bis 27 Grad, sonnig und trocken
Mittwoch (02.06.2021)16 bis 28 Grad, im Osten Schauer und Gewitter möglich
Donnerstag/Fronleichnam (03.06.2021)17 bis etwa 22 Grad, viel Sonnenschein, später Schauer und Gewitter
(Quelle: wetter.net)

Die Vorhersagen für das Wetter zeigen, dass es zwar an den ersten Tagen im Juni bei den Temperaturen bergauf geht. Auch an Fronleichnam werden aktuell Sonne und Wärme zwischen 17 und 22 Grad in Deutschland berechnet, teilweise kann es sogar noch wärmer werden. Doch auch einige Schauer und Gewitter stehen für den Feiertag an. „Ab Mittwoch oder Donnerstag gibt es im Osten den ein oder anderen Schauer“, so Diplom-Meteorloge Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met gegenüber wetter.net. Der Westen hat dagegen am Feiertag Glück. Hier zeigt die Wetterkarte viel Sonne und keinen Regen. Auch der Deutsche Wetterdienst (DWD)* mit Sitz in Offenbach spricht in seiner 10-Tage-Prognose für Donnerstag von viel Sonnenschein und wenigen Wolken. Spannend wird es dann nochmal am Wochenende.

Drohen erneute Unwetter an Fronleichnam und dem langen Feiertagswochenende? Die Prognosen für das Wetter sind düstern. (Symbolbild)

Wetter in Deutschland an Fronleichnam: Hitze am langen Wochenende? Experte spricht von Schnee

„Zum ersten Juniwochenende steht dann vermutlich in einigen Landesteilen ein Temperatursturz an. Dann könnte das schöne Wetter wieder vorbei sein“, sagt Jung. In den Alpen ist laut dem Meteorologen sogar nochmal Schnee möglich. Wie stark der Temperatursturz ausfallen wird und welche Regionen er betrifft, bleibt jedoch abzuwarten. Die Vorhersage würde jedoch zur Langfristprognose für den ersten Sommermonat passen, die von einem eher normal temperierten Juni ausgeht, der im Vergleich mit den Vorjahren gefühlt zu kalt ausfallen könnte.

News zum Wetter*: Alle Informationen zu Vorhersagen auf unserer Themenseite.

Nach beständiger Wärme im Juni sieht es also derzeit nicht aus. Doch zumindest Fronleichnam könnte der erste Feiertag im Jahr mit schönem Wetter sein, auch wenn es schon kurz danach wieder schlechter werden könnte. Auch Langfristprognosen für den restlichen Sommer 2021 gibt es bereits. Einem Experten bereiten dabei vor allem die Niederschlagsmengen Sorgen. (svw/slo) *op-online.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Matthias Balk/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare