Wetter an den Feiertagen

„Gruselwetter“ an Pfingsten: Experte hatte recht – folgt jetzt die Überraschung?

Über Pfingsten bleibt das Wetter durchwachsen. Ein Meteorologe behält mit seiner schaurigen Prognose recht, doch es gibt Hoffnung auf Sonne.

Aktuelles Update: „Gruselwetter“ an Pfingsten – mit dieser Prognose hatte Wetter-Experte Dominik Jung in Deutschland größtenteils recht. Wind und immer wieder Schauer machten bei vielen Menschen die Lust auf einen Kurztrip zunichte. Doch für Pfingstmontag (24.05.2021) gibt es noch Hoffnung, zumindest in Teilen des Landes.

Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilt, ist es am Montag zumindest im Osten Deutschlands heiter und meist trocken. Mit viel Sonne sind sogar Temperaturen bis zu 24 Grad möglich. Im Rest der Bundesrepublik bleibt das Wetter am Pfingstmontag jedoch wolkig und regnerisch, vereinzelt gibt es auch Gewitter. Dort betragen die Höchstwerte lediglich zwischen 14 und 20 Grad

Sonne am Pfingstmontag: Zumindest im Osten und Nordosten von Deutschland wird dieses Wetter vorhergesagt. (Archivfoto)

Wetter in Deutschland: Experte kündigt für Pfingsten „Gruselwetter“ an

Update vom 21.05.2021: Am Pfingstwochenende steht bei vielen Menschen ein Ausflug ins Grüne oder eine Wanderung auf dem Programm. Daher ist die Hoffnung auf schönes Wetter an den Feiertagen groß. Für das Wochenende kündigt ein Meteorologe jedoch zunächst „Gruselwetter“ an. Ganz aufgeben sollten Sonnenliebhaber die Hoffnung jedoch nicht, denn am Pfingstsonntag und Pfingstmontag werden die Aussichten wieder etwas besser.

Wetter in Deutschland: Fällt Pfingsten ins Wasser? (Archivbild)

Zunächst starten die Feiertage jedoch mit einem Mix aus Wolken, Wind und Gewitter: „Das wird kein schöner Pfingstsamstag werden“, ist sich Wetter-Experte Dominik Jung sicher. Er geht zunächst von einem regelrechten „Gruselwetter“ aus. Denn Tief Marco bringt vor allem dem Westen und Nordwesten windiges Wetter und auch Sturmböen um 70 bis 80 km/h sind möglich. Die Temperaturen liegen zwischen kühlen 12 und 17 Grad. Während es im Norden und Westen stürmisch und nass wird, sind die Prognosen für den Rest von Deutschland etwas besser. Zeitweise kann sogar die Sonne hervorkommen.

„Pfingstsonntag und Pfingstmontag wird es dann etwas schöner werden“, macht Jung Hoffnung. Am Sonntag wird es zwar nicht wärmer, allerdings ist die Sonne auf dem Vormarsch und der Sturm flaut wieder ab. Allerdings muss weiterhin mit einzelnen Schauern und Wind gerechnet werden. Am Pfingstmontag sind die Chancen auf gutes Wetter dann noch etwas besser. Vor allem im Osten wird es freundlich mit Temperaturen bis 23 Grad. Richtung Westen gibt es jedoch weiterhin Schauerwetter und die Temperaturen steigen kaum über 15 Grad. „In der Mitte und im Süden ist Montag sicherlich der beste Tag, im Westen und Norden ist es wohl der Sonntag“, so Meteorologe Jan Schenk von The Weather Channel.

Wetter an PfingstenTemperatur
Pfingstsamstag (22.05.2021)12 bis 17 Grad, im Norden und Westen stürmisch und nass, sonst ein Mix aus Sonne und Wolken
Pfingstsonntag (23.05.2021)13 bis 17 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, einzelne Schauer, windig
Pfingstmontag (24.05.2021)Im Osten freundlich bis 23 Grad, nach Westen Schauerwetter und kaum über 15 Grad
Quelle: wetter.net

Wetter in Deutschland: Wie wird Pfingsten? Experte: „Gruselwetter“

Erstmeldung vom Montag, 17.05.2021, 15.33 Uhr: Offenbach - Das Wetter* im Frühling* in Deutschland hat bisher auf ganzer Linie enttäuscht. Zu kalt, zu nass, zu wechselhaft, so könnte man die letzten Monate ohne zu übertreiben beschreiben. An den Pfingst-Tagen freuen sich viele darauf, die Feiertage ausgiebig zu nutzen - sei es mit Wanderungen, Grillfesten oder Camping-Ausflügen.

Doch für solche Pläne muss auch das Wetter mitspielen. Ein Experte macht nach aktueller Vorhersage* für Pfingsten nun eine regelrechte Bibber-Prognose und spricht sogar von „Gruselwetter“. Denn in einigen Teilen in Deutschland könnte „Pfingst-Schnee“ die Feiertagspläne vieler Menschen im wahrsten Sinne einschneien.

Der Mai könnte komplett ins Wasser fallen. Regen und Kälte ist vorausgesagt. (Symbolbild)

Wetter an Pfingsten: Experte mit „Chaos“-Prognose für Deutschland

Wärme- und sonnen-verwöhnt, das hat uns der Mai beim Wetter definitiv nicht. Statt frühsommerlichen Temperaturen und Sonnenschein gab es in vielen Teilen in Deutschland meist Regen*. Über einige Landesteile zogen Unwetter* hinweg. Einzig am Muttertag schien Petrus wohlgesonnen. Er bescherte Spitzentemperaturen. Jetzt setzen viele darauf, dass es vielleicht auch an den Pfingsttagen wieder einen Umschwung gibt, der die Temperaturen nach oben schießen lässt. Doch ist diese Hoffnung begründet?

News zum Wetter*: Alle Informationen zu Vorhersagen auf unserer Themenseite.

Für Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met sehen die Prognosen der Wettermodelle eher düster aus. Gegenüber wetter.net kündigt er „Chaos-Wetter“ an und fügt hinzu: „Um Pfingsten herum sieht es in den Hochlagen eher nach Pfingst-Schnee aus, als nach Pfingst-Sommer“. Und auch für die übrigen Teile Deutschlands hat der Diplom-Meteorologe eine Prognose in petto.

Wetter an Pfingsten: Wann wird es in Deutschland endlich warm?

Von langanhaltender Wärme fehlt auch an Pfingsten jede Spur. Das Amerikanische Wettermodell geht von zu niedrigen Temperaturen aus. Deutschland liegt am Pfingstsamstag (22.05.2021) im NOAA-Modell im blauen Bereich. „Das heißt zu kühl für die aktuelle Jahreszeit“, unterstreicht Dominik Jung. Im Süden am Alpenrand wird das Thermometer gerade einmal die 10 bis 11 Grad Celsius* erreichen. Im Rest des Landes klettern die Temperaturen auf 14 bis maximal 17 Grad Celsius. Ein ähnliches Trauerspiel kommt beim Wetter am Pfingtsonntag auf uns zu. Es wird „relativ unterkühlt“, so der Diplom-Meteorologe. Im Osten Deutschlands könnten es 18 Grad Celsus werden. Im Rest des Landes wird eher mit 12 bis 17 Grad Celsius gerechnet.

Auch der Pfingstmontag hält nicht viel Frühsommer bereit. Zwar wird das Wetter in Deutschland etwas freundlicher mit einem Mix aus Sonne und Wolken im Süden – dort könnte die 20-Grad-Marke geknackt werden. Doch im Norden und Osten des Landes ist es weiterhin zu kalt. 13 bis 16 Grad sind im Norden möglich, im Osten sogar nur 10 bis 12 Grad Celsius, berichtet Dominik Jung.

Wetter in Deutschland an Pfingsten: Fallen die Feiertage ins Wasser?

Doch wird es an Pfingsten zumindest trocken? Auch da stehen die Chancen schlecht. „Die gesamte Woche wird nass werden“, betont Jung und spricht beim Wetter an Pfingsten von „Gruselwetter“. In Deutschland werden bis Pfingstmontag (24.05.2021) insgesamt zwischen 35 und 50 Liter Niederschlag pro Quadratmeter erwartet. An den Alpen nimmt der Regen noch stärker zu. Dort wird sogar mit bis zu 100 Litern gerechnet.

In den Hochlagen könnte es außerdem nochmal weiß werden. Bis zu 50 Zentimeter Neuschnee sind drin. „Speziell von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag zeigt uns die Prognose im gesamten Alpenraum, da ist mit Schnee zu rechnen“, so der Diplom-Meteorologe und fügt hinzu: „Also kein Wander-Wetter über die Pfingsttage im Alpenraum, das nur schon mal als erster Warnhinweis.“ Vom Frühsommer fehlt leider noch immer jede Spur. Die Langzeitprognose für das Wetter in Deutschland im Sommer 2021 lässt die Hoffnung auf lange heiße Tage ebenfalls kaum aufkommen. (Sophia Lother)*op-online.de, ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Paul Zinken/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare