Wetter in Deutschland

Hitze in Deutschland: Diese Tipps sorgen für Abkühlung

Das Wetter in Deutschland wird heiß. Eine Hitzwelle bringt Temperaturen über 30 Grad. Doch unsere Tipps gegen Hitze sorgen für Abkühlung.

  • Das Wetter in Deutschland erreicht wieder einen Höhepunkt
  • Auf Deutschland rollt - nach den Unwettern - eine Hitzewelle zu
  • Mit diesen Tipps lässt sich die Hitze am besten aushalten

Offenbach - Eigentlich ist gegen Hitze nichts einzuwenden. Sehnen wir nicht alle Jahr für Jahr den Sommer mit all seinen Vorzügen herbei? Badespaß, Grill-Partys und viel gebräunte Haut. Wenn das Thermometer in Deutschland aber plötzlich Temperaturen jenseits der 30 Grad anzeigt und das eigene Wohnzimmer zur menschengroßen Mikrowelle mutiert, ist der Spaß vorerst vorbei. 

Nun ist es ja so, dass Deutschlands Wetter-Experten für den letzten Juni-Part eine mittelschwere Hitzewelle angekündigt haben. Bis zu 35 Grad drohen. Doch keine Sorge: Wir geben Ihnen Tipps mit auf den Weg, um die Hitzewelle schadlos zu überstehen. Los geht's! 

Tipps gegen Hitze in Deutschland: Mehr trinken! 

Das A und O bei Hitze: viel trinken. Sagt die Wettervorhersage heiße Tage voraus, bedeutet das, am besten rund drei Liter pro Tag zu sich zu nehmen. Das setzt natürlich voraus, dass keine gesundheitlichen Gründe dagegen sprechen. Dabei empfehlen Experten Leitungswasser als Durstlöscher. 

Weil der Körper durch das Schwitzen durch die Hitze auch Mineralstoffe verliert, sind zwischendurch mineralhaltige Getränke wie Saftschorlen, Tees oder auch Suppen und Brühen zu empfehlen. Was man meiden sollte: zuckerhaltige Getränke. Mischen Sie sich Saftschorlen und selbstgemachte Limonaden lieber selbst.

Tipps gegen Hitze-Wetter: Richtig lüften hilft

Damit die eigenen vier Wände nicht zur Sauna verkommen, sollten Sie möglichst früh mit dem Lüften beginnen. Reißen Sie am besten direkt nach dem Aufstehen die Fenster auf. Bis 8.30 Uhr ist die Luft noch kühl und frisch. 

Ab dann heißt es Fenster schließen und Jalousien bzw Gardinen zu. Am besten funktionieren Metall-Rollos. Denn diese reflektieren die Sonnenstrahlen. So lassen Sie die Hitze nicht in Ihr Haus.  

Tipps gegen Hitze in Deutschland: Alkohol und Koffein meiden

So verlockend es auch ist. Vermeiden Sie Alkohol und Koffein in der Hitze. Besser ist ein schlichtes Feierabendbier oder ein Gläschen Wein am Abend, wenn die Temperaturen etwas herunter gekühlt sind. Denn: Alkohol entzieht unserem Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe. Dadurch wird der Effekt der Hitze nur verstärkt. 

Auch koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, schwarzer oder grüner Tee sind bei Hitze nicht sonderlich ratsam. Sie belasten den Kreislauf in der Hitze. 

Tipps gegen Hitze-Wetter: Kühle Orte sind Gold

Kühle Orte sind in Zeiten der Hitzewelle in Deutschland Gold. Am besten passt man seinen Alltag an das Wetter an, wenn möglich. Das heißt, früher aufstehen und arbeiten, wenn es noch kühl ist. Mittags sind kühle Räume ratsam. Und: Aktivitäten im Freien sollten eher auf die Morgen- und Abendstunden verschoben werden. 

Wenn das alles nicht hilft, kann die kalte Dusche die Rettung sein. Ist ohnehin auch besser für das Klima als eine warme Dusche.

Tipps gegen Hitze in Deutschland: Mittagsschlaf kann helfen

Südländer haben es begriffen. Bricht die Hitze in den Mittagsstunden über das Land, haut man sich am besten einfach für ein paar Stunden aufs Ohr. Die Hitze verschlafen, sozusagen. Daher der Tipp: Halten Sie, wenn möglich, die Füße zwischen 12 und 15 Uhr still. 

Eine Siesta, ein Mittagsschlaf kann Wunder bewirken. Und bitte kommen Sie nicht auf die Idee, in dieser Zeit Sport zu treiben. Der Körper wird es Ihnen danken. 

Tipps gegen Hitze: Leichtes Essen geht vor

Viel Trinken ist wichtig - die richtige Ernährung aber auch. Statt üppiger Mahlzeiten sollten Sie bei Hitze lieber mehrere kleine und leichte Essenspausen einlegen. Gemüsepfannen, frische Salate und ein bisschen Obst - mehr braucht es nicht. 

Besonders zu empfehlen sind wasserreiches Obst und Gemüse wie Gurken, Tomaten, Zucchini, Pfirsiche oder Erdbeeren. Der Vorteil: All diese Früchte sind auch noch saisonal. Vermeiden sollte man schwer bekömmliche Speisen wie Wurstplatten und Fleisch im Allgemeinen. Ist auch besser für die Umwelt. 

Auch die Pflanzenwelt leidet unter der Hitze.

Tipps gegen Hitze im Sommer: Wie man die Wohnung kühl hält

Neben dem Lüften und den abgedunkelten Räumen tagsüber gibt es noch weitere Tipps, um die Hitze nicht in die eigenen vier Wände zu lassen. Wer abends weniger isst und keinen Alkohol trinkt, kann besser schlafen. Denn insbesondere Alkohol wärmt einen innerlich. Und das kann bei 35 Grad Außentemperatur doch niemand gebrauchen. 

Zudem hilft es, alle Elektrogeräte auszuschalten. Denn alles, was Strom verbraucht, erwärmt den Raum. Vermeiden Sie daher auch künstliche Beleuchtung, wenn möglich.

Tipps gegen Hitze-Wetter in Deutschland: Mini-Pools erleichtern das Leben

Um sich das Leben im Hitze-Alltag leichter zu machen, probieren Sie doch mal das: Füllen Sie eine Schüssel oder einen Eimer mit kaltem Wasser. Stellen Sie sich diesen unter den Schreibtisch. Füße rein und: ahhhh. Da fällt das Arbeiten bei der Hitze doch gleich viel leichter. 

Tipps gegen Hitze: Sport in der Hitze ist unklug

Sport ist richtig und wichtig. Er hält fit und macht zudem glücklich. Das gilt allerdings nicht für die heißen Mittagsstunden. Hier sollte man auf körperliche Anstrengungen verzichten. Der Sport muss dann bis zum Abend warten, wenn es etwas abgekühlt hat. Oder: Früher aufstehen und einfach vor Arbeitsbeginn Sport treiben. In der Zwischenzeit kann man dann auch gleich die Wohnung lüften. 

Tipps gegen Hitze-Wetter: Die Frische-Flasche 

Neben der Wasser-Schüssel unter dem Schreibtisch empfiehlt sich ein persönliches Erfrischungsspray. Und das geht so: Kochen Sie grünen Tee auf, lassen ihn abkühlen und fühlen Sie diesen anschließend in eine Sprühflasche. Jetzt heißt es, immer mal wieder das Gesicht damit besprühen.

Tipps gegen Hitze: Halten Sie sich fit

Dass man mittags keinen Sport treiben sollte, heißt nicht, dass man gänzlich darauf verzichten soll. Halten Sie sich fit, ernähren Sie sich gesund und trinken viel. Denn wer körperlich gesund ist, kommt auch besser mit den hohen Temperaturen und der Hitze klar. Heißt aber auch: Aufs Rauchen verzichten und wenig Alkohol konsumieren. 

Tipps gegen Hitze in Deutschland: Wie auch im Sommer die Wärmflasche funktioniert 

Im Winter ist die Wärmflasche oft die letzte Rettung. Im Sommer kann sie es aber auch sein. Wie das geht? Mit dem richtigen Inhalt! Befühlen Sie die Wärmflasche mit kaltem Wasser und legen sie diese in den Kühlschrank. Nach etwa zwei Stunden haben Sie garantiert eine Kühlflasche. Legen Sie sich diese zwischen die Füße. Traumhaft! 

Auf Deutschland rollt die Hitzewelle zu. Bis zu 35 Grad drohen das Eigenheim zur personengroßen Mikrowelle werden zu lassen.

Tipps gegen Hitze-Wetter: Selbstbewässerung 

Ihnen reicht die kalte Dusche und das Erfrischungsspray noch nicht? Kein Problem. Halten Sie Ihre Unterarme zwischendurch einfach immer mal wieder für 30 Sekunden unter kaltes Wasser. Das erfrischt und unterstützt das Herz-Kreislaufsystem im Kampf gegen zu viel Körperhitze.

Tipps gegen Hitzewelle: Das Shampoo mit dem richtigen Inhalt 

Was ebenfalls helfen kann, sind vier bis fünf Tropfen Teebaumöl im Shampoo. Das kühlt die Kopfhaut den ganzen Tag. Das macht das Arbeiten doch gleich viel entspannter.

Tipps gegen Hitze: Eincremen nicht vergessen

Natürlich darf auch das Eincremen nicht fehlen. Wer sich im Freien - im Idealfall am Badesee - aufhält, sollte dringend auf einen angemessenen UV-Schutz achten. Das heißt, Sonnenbrille sowie Sonnencreme für alle Hautstellen, die nicht bedeckt sind. Auch ein Sonnenhut kann Abhilfe leisten. 

Am besten cremen Sie sich mindestens 30 Minuten vor dem Sonnen ein. Denn dann wirken die Inhaltsstoffe am effektivsten. Und nicht vergessen: Wer im Wasser war, sollte sich erneut eincremen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare