Vorhersage

Wetter an Ostern: Temperatursturz – Deutschland trifft Winterklatsche

Nach zuletzt warmen Tagen brachte Ostern die Wetter-Wende in Deutschland – mit Polarluft und auch mit heftigen Temperaturstürzen.

  • Wie ist das Wetter* an Ostern in Deutschland?
  • Polarluft und ein heftige Temperatursturz haben das Land erwischt.
  • News zum Wetter*: Aktuelles zu Vorhersagen* auf unserer Themenseite.

Update vom Donnerstag, 01.04.2021, 10.52 Uhr: Sonne pur und Temperaturen über 20 Grad haben die Menschen in Deutschland Ende März und Anfang April in ihre Gärten, auf Balkone oder raus in die Natur gelockt. Genau dieses Wetter wünschen sich viele auch für Ostern. Doch pünktlich zu Karfreitag endet der kleine Vorgeschmack auf den Sommer.

Mit dem Frühsommer ist an Ostern erstmal Schluss. Das Wetter wird in Deutschland kühler, die Temperaturen fallen. Bei den Vorhersagen war lange nicht sicher, ob und wie schwer die Winterklatsche an den Feiertagen zuschlägt. Nun ist klar: Über 20 Grad werden an Ostern vermutlich nicht mehr drin sein. Am Karfreitag gibt es laut „wetter.com“ den ersten Temperatursturz. Kalte Polarluft macht sich in Deutschland bis zum Alpenrand breit. Die Temperaturen gehen im Norden auf niedrige zweistellige Werte runter, im Süden sind sie etwas milder. Am Wochenende wird es dann nochmal etwas kälter. Dennoch soll es weitgehend sonnig und trocken bleiben.

Wetter in Deutschland an Ostern – Experte sagt Überraschung voraus

Update vom Dienstag, 30.03.2021, 11.45 Uhr: Schnee und Frost an Ostern, vor dieser Prognose zum Wetter in Deutschland fürchten sich derzeit nicht nur die Frühlings-Fans. Ein eiskalter Wetterumschwung könnte viele Pläne an den Osterfeiertagen zunichtemachen. Droht ein Arctic Outbreak an Ostern inklusive Schnee und Eis? Ein Meteorologe spricht jetzt Klartext.

Was ist dran an den Vorhersagen? Diplom-Meteorologe Dominik Jung betont gegenüber „wetter.net“, dass das Wetter an Ostern einige „Überraschungen“ bereithält. Am Donnerstag (01.04.21) soll es entgegen vorheriger Prognosen sonnig und freundlich werden. „Vor ein paar Tagen sah das ganz anders aus, da hätte die Kälte schon am Gründonnerstag bis in die Mitte vorankommen sollen, mit Schneeschauern“, erklärt Jung. Doch diese Szenarien sind jetzt sowohl beim Europäischen als auch beim Amerikanischen Wettermodell vom Tisch. Doch droht dafür ein eiskalter Temperatursturz am Osterwochenende?

Zu Ostern wird das Wetter wieder etwas ungemütlicher (Symbolbild)

Wetter in Deutschland: Droht Schnee an Ostern? Experte spricht von „Verschieberitis“

Der Diplom-Meteorologe ist sich sicher: Es wird kühler. Am Karfreitag und Karsamstag sinken die Temperaturen deutlich. Doch die gute Nachricht folgt auf dem Fuß - von Eis und Schnee keine Spur. Die Temperaturen „halten sich wacker über der 10 Grad Marke“, so der Experte. Am Karfreitag liegen die Werte bei 12 bis 18 Grad Celsius, am Karsamstag immerhin noch bei maximal 13 Grad. „Auch am Ostersonntag ist nichts von einem Arctic-Outbreak zu sehen“, betont Jung. Stattdessen gibt es Sonne satt mit Temperaturen bis zu 17 Grad Celsius. Erst am Ostermontag kommt dann der Temperatursturz auf Deutschland zu – zumindest wenn es nach dem Amerikanischen Wettermodell geht. Zwei bis sieben Grad Celsius sorgen für plötzliche Kälte nach dem warmen Osterwochenende. Schneeschauer und Graupelgewitter bis in tiefere Lagen drohen.

Ostertrend (Tag)Temperatur
KarfreitagHöchstwerte 9 bis 20 Grad
KarsamstagHöchstwerte 7 bis 15 Grad
OstersonntagHöchstwerte 10 bis 16 Grad
OstermontagHöchstwerte zwischen 8 und 14 Grad
(Quelle: DWD)

Doch der Experte setzt hinter diese Prognose ein „dickes Fragezeichen“. Denn die Prognose des Europäischen Wettermodells geht von wesentlich höheren Temperaturen aus. Eine regelrechte „Verschieberitis“ habe sich breit gemacht. Immer weiter werde der Temperatursturz nach hinten verschoben. „Meine persönliche Prognose: Es bleibt wahrscheinlich bis Ostersonntag überwiegend freundlich und trocken. Nur die Temperaturen gehen ab Karfreitag wahrscheinlich etwas zurück. Aber die Sonne bleibt wahrscheinlich bis zum Ostersonntag und vermutlich auch bis zum Ostermontag.“

Wetter in Deutschland: Droht an Ostern ein Frost-Schock? Prognose sagt eiskalter Wende vorher

Update vom Freitag, 26.03.2021, 09.54 Uhr: Das Wetter fährt im Frühling weiter Achterbahn. Mal ist es in Deutschland kalt, dann klettern die Temperaturen in die Höhe, bevor sie wieder stark fallen. Die Hoffnung auf schönes Wetter an Ostern ist groß. Bisher sah es auch gar nicht so übel aus. Doch nun bahnt sich erneut eine heftige Wetter-Wende an. Werden die Ostereier 2021 im Schnee gesucht?

Wie das Wetter an Ostern wird, kann noch nicht mit Sicherheit gesagt werden, doch der Trend für Deutschland ist ernüchternd. Eine spürbare Abkühlung ab Gründonnerstag deutet sich an. Die Werte könnten sogar um 10 bis 15 Grad fallen, wie Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met gegenüber „wetter.net“ erklärt. Und das war noch nicht einmal alles.

Wie wird das Wetter an Ostern? Erste Prognosen geben Hoffnung auf Wärme. (Symbolbild)

Wetter an Ostern: Wende deutet sich an – Wintereinbruch in Deutschland droht

In der Mitte und im Norden von Deutschland soll das Wetter wieder richtig winterlich werden. Dort sind laut Jung „sogar Schneeflocken an den Ostertagen“ möglich. Vor allem in höheren Lagen ab 300 bis 400 Metern könnte es nach aktuellen Prognosen nochmal weiß werden. Die Ostereiersuche im Schnee ist in manchen Regionen also durchaus möglich. „Das bedeutet: kein warmes Osterwochenende“, fasst Jung zusammen. Die 20 Grad rücken in weite Ferne. Stattdessen deutet sich Regen, Schneeregen und Graupel an. „In der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag gibt es sogar überall Frost“, so Meteorologe Jung.

Zwei Lämmer wärmen sich aneinander. Das Wetter an Ostern in Deutschland könnte frostig werden (Symbolbild).

Wie wird das Wetter an Ostern in Deutschland? Prognosen sind spannend

Update vom Dienstag, 23.03.2021, 10.41 Uhr: Wegen der Corona-Pandemie wird Ostern 2021 anders ablaufen als sonst. Da kann doch zumindest das Wetter mitspielen, werden sich viele Menschen denken. Klappt es mit den Osterspaziergängen und können Kinder ihre Ostereier im Trockenen suchen? Was auf Deutschland zukommt, sieht bisher ganz gut aus.

Die Hoffnung auf Sonne satt und milde Temperaturen an Ostern ist groß. Hoch Margarethe könnte für schönes Wetter an den Feiertagen sorgen. „Ein erster Blick Richtung Ostern verrät: Es sieht nicht übel aus“, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met gegenüber „wetter.net“. In Deutschland sollen die Höchstwerte im zweistelligen Bereich liegen. Etwa 10 bis 15 Grad werden erwartet. Und auch die Sonne lässt sich blicken. Nach Regen sieht es dagegen nicht aus. „Den Regenschirm braucht man über die Osterfeiertage kaum“, so der Meteorologe. Doch nicht in allen Regionen des Landes könnte es warm werden.

Wetter an Ostern: Zwei Luftmassen über Deutschland – In diesen Regionen wird es warm

Denn an Ostern stehen sich zwei Luftmassen direkt über Deutschland gegenüber. In den Nordosten könnte dann kalte Polarluft strömen, im Südwesten hält warme Mittelmeerluft dagegen. Das Wetter an den Feiertagen wird also im Südwesten vermutlich besser als im Nordosten, so der Trend. Sonne soll jedoch das ganze Land abkriegen.

Wetter in Deutschland: Frost-Hammer oder T-Shirt-Wetter an Ostern? Experten geben Prognosen ab

Update von Donnerstag, 18.03.2021: Müssen Kinder die Eier an Ostern im Schnee suchen oder hält das Wetter in Deutschland eine Wärmewelle bereit? Viele Menschen hoffen, dass sie sich am Osterwochenende nicht nur auf die Feiertage, sondern auch auf frühlingshafte Temperaturen freuen dürfen. Doch zwei Meteorologen sind sich bei ihren Prognosen alles andere als einig.

Wenn es nach dem Meteorologen Jan Schenk geht, ist an Ostern T-Shirt-Wetter angesagt. „Zu Ostern steigen die Temperaturen wieder. Vielleicht sogar in Richtung 15 oder 20 Grad Celsius“, erklärt der Meteorologe gegenüber „The Weather Channel“. Denn: Ein Wetterwechsel steht bevor. Ein neues Tiefdruckgebiet vom Atlantik soll warme Luft nach Deutschland bringen und ein „richtiger Wärme-Motor“ spring an, so Schenk. Doch wer sich jetzt auf ein Osterfrühstück mit der Familie im Freien freut, der könnte enttäuscht werden. Denn einige Prognosen rechnen mit Regen an den Feiertagen.

Wetter in Deutschland: „Weiße“ Ostern möglich – Meteorologe mit deutlicher Ansage

Anders sieht es Diplom-Meteorologe Dominik Jung. Gegenüber „wetter.net“ präsentiert er seine Vorhersage für das Wetter an Ostern. Zwar prognostiziert auch er, dass die Temperaturen in den nächsten Wochen nach oben gehen, aber: „Wie lange die Wärme erhalten bleibt? Das müssen wir noch abwarten. Ob es auch in der Kar- und Osterwoche so warm weitergeht, ist heute noch keinesfalls sicher. Auch die Prognose eines ‚Weißen Osterfestes‘ ist immer noch möglich.“ Ostereiersuche im Schnee mit Winterjacke oder ein Osterfrühstück im T-Shirt? Die Prognosen machen es spannend.

Wetter in Deutschland: Kommt der Frost-Schock an Ostern?

Erstmeldung von Mittwoch, 24.02.2021: Offenbach – Der turbulente Schaukelwinter hat Deutschland ziemlich zugesetzt. Das Wetter war im Januar und Februar von Extremen geprägt. Nach viel Regen und Hochwassergefahr in einigen Regionen des Landes folgte sibirische Kälte mit dicken Schneedecken. Die Sehnsucht nach frühlingshaften Temperaturen ist deshalb groß. Einen ersten Vorgeschmack gab es bereits Ende Februar. Vor allem mit Blick auf Ostern 2021 hoffen viele Menschen auf Sonne und T-Shirt-Wetter. Doch wie wahrscheinlich ist das für dieses Jahr?

JahrDurchschnittstempertur im April
202010,5 Grad Celsius
20199,6 Grad Celsius
201812,4 Grad Celsius
20177,5 Grad Celsius
Quelle: DWD

Ein Blick auf die vergangenen Jahre zeigt, beim Wetter an Ostern kann so ziemlich alles drin sein. Besonders schön dürften die Erinnerungen an 2000 sein. Damals war Ostern recht spät, ein intensiver Warmluftvorstoß sorgte zusätzlich für sommerliche Temperaturen in Deutschland. In Berlin-Zahlendorf wurden 30,5 Grad Celsius* erreicht, wie der Wetterkanal „kachelmannwetter.com“ berichtet. Auch 2011 und 2019 war es sommerlich warm. Doch so sieht es beim Wetter an Ostern nicht immer aus.

Wetter in Deutschland: Droht ein Kälte-Schock an Ostern 2021?

Das andere Extrem zeigte sich 2008: Die Menschen in Deutschland feierten Ostern bei Dauerfrost und Minusgraden, die Eiersuche fand teilweise im Schnee statt. Einen späten Wintereinbruch gab es auch nochmal 2013. Vor allem im Osten und Nordosten von Deutschland lagen mehrere Zentimeter Schnee, in den restlichen Regionen herrschte nasskaltes Schmuddelwetter. Im April 2020 lag die Durchschnittstemperatur laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD)* mit Sitz in Offenbach bei 10,5 Grad Celsius und damit 3,1 Grad über dem langjährigen Mittel. Wird es so auch beim Wetter an Ostern 2021 aussehen?

Der Ostersonntag ist 2021 am 4. April, also recht früh im zweiten Frühlingsmonat. Das Datum ist beim Wetter nicht gerade unwichtig. Denn der Sonnenstand verändert sich. Es macht also einen großen Unterschied, ob Ostern bereits Ende März ist oder Ende April. Einfluss auf das Wetter in Deutschland hat aber auch der Polarwirbel. Er könnte nochmal für einen späten Wintereinbruch sorgen. Bisher gehen Meteorologen dabei aber davon aus, dass der Frost-Schock beim Wetter im März am wahrscheinlichsten ist. Könnte es für Ostern 2021 also mit Sonne und Wärme klappen?

Ostern 2021: Wie wird das Wetter in Deutschland? – Rückblick

Ein erster grober Trend geht beim Wetter an Ostern zu eher durchschnittlichen Temperaturen in Deutschland. „Vielleicht sogar ein bisschen unterkühlt“, so Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterkanal „wetter.net“. Das amerikanische Wettermodell CFS prognostizieren für Ostersonntag zwischen vier und acht Grad. Also eher nasskaltes Wetter, statt sommerlicher Hitze. Da kann sich jedoch noch einiges ändern. Denn die Berechnungen aktualisieren sich fortlaufend.

Andere Wettercomputer tendieren beim Wetter an Ostern 2021 eher zu Hochdruckeinfluss mit angenehmen Temperaturen um die 20 Grad, wie „wetter.de“ berichtet. Es besteht also noch Hoffnung für ein Frühlingshoch an Ostern. Ob die 20-Grad-Marke in Deutschland geknackt wird, bleibt abzuwarten. Zumindest der Winter scheint sich pünktlich zum April komplett verabschiedet zu haben. Aber auch die Frage nach dem Niederschlag im Frühling 2021 beschäftigt Meteorologen.

Wetter an Ostern in Deutschland: Im Frühling droht Trockenheit – Meteorologen in Sorge

Gut für Natur und Landwirtschaft wäre relativ viel Regen*. Der ist jedoch zumindest bis zum 4. März erstmal nicht erkennbar. Meist dominiert hoher Luftdruck beim Wetter in Deutschland. Nur vereinzelnd fällt mal etwas Regen, so Wetterexperte Dominik Jung. „Die Langfristwettermodelle gehen wieder von einem deutlich zu trockenen Frühling* aus“. (svw/slo)*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare