Arbeitslosigkeit in Deutschland auf Rekordtief

Nürnberg/Frankfurt/Offenbach (dpa/ku) - Trotz leicht abgeschwächter Herbstbelebung bleibt die Arbeitslosigkeit in Deutschland weiter auf einem Rekordtief.

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) sank die Zahl der arbeitslos gemeldeten Männer und Frauen im Oktober mit 2.737.000 auf den niedrigsten Stand seit 20 Jahren. Im Vergleich zum September verringerte sich die Zahl der Erwerbslosen um 59.000, im Vergleich zum Vorjahres-Oktober um 204.000. Die Arbeitslosenquote ging im Oktober um 0,1 Punkte auf 6,5 Prozent zurück, vor einem Jahr hatte sie bei 7,0 Prozent gelegen.

In Hessen ist die Zahl der Arbeitslosen in Hessen wegen der Herbstbelebung auch im Oktober weiter gesunken. Die Quote ging von 5,6 Prozent im Vormonat auf 5,4 Prozent zurück, wie die Regionaldirektion der Arbeitsagentur in Frankfurt berichtete. Im Oktober waren 170.317 Frauen und Männer ohne Job. Das waren gut 3200 (1,8 Prozent) weniger als im September.

12.489 Menschen in Offenbach ohne Arbeit

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Offenbach ist die Arbeitslosigkeit im Oktober auf 12.489 Menschen gesunken. Das sind 201 Betroffene oder 1,6 Prozent weniger als im September, wie die Agentur für Arbeit Offenbach mitteilte. Gegenüber dem Vorjahresmonat sei die Erwerbslosigkeit um 569 Menschen oder 4,4 Prozent zurückgegangen. Die Quote habe im Oktober bei 7,1 Prozent gelegen gegenüber 7,2 im Vormonat und 7,5 Prozent im Oktober 2010.

Im Bezirk der Hauptagentur, zuständig für die Stadt Offenbach, waren im Oktober 6227 Menschen arbeitslos, 1,6 Prozent weniger als im September, jedoch 1,8 Prozent mehr als im Oktober 2010, wie es weiter hieß. Die Quote sei auf 10,2 Prozent gefallen.

In der Geschäftsstelle Rodgau, zuständig für Rodgau, Rödermark, Dietzenbach und Heusenstamm, seien 3783 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet gewesen. Daraus habe sich gegenüber September ein Minus von 1,7 Prozent ergeben; gegenüber Oktober 2010 ein Minus von 6,8 Prozent. Die Quote sei auf 6 Prozent zurückgegangen.

Im Bezirk der Geschäftsstelle Seligenstadt, zuständig für Seligenstadt, Hainburg, Mainhausen, Mühlheim und Obertshausen, sei die Arbeitslosenquote auf 4,8 Prozent gefallen. Mit 2479 Arbeitslosen sei ein Rückgang um 1,4 Prozent gegenüber dem Vormonat registriert worden. Gegenüber Oktober 2010 habe sich ein Rückgang um 14 Prozent ergeben.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare