Archiv – Wirtschaft

Ikea prüft Zwangsarbeit von DDR-Gefangenen

Ikea prüft Zwangsarbeit von DDR-Gefangenen

Stockholm - Politische Gefangene der früheren DDR sollen für Ikea bei Auftragsarbeiten eingesetzt worden sein. Das hat eine Dokumentation zu Tage gefördert. Die Möbelkette prüft nun die Vorwürfe.
Ikea prüft Zwangsarbeit von DDR-Gefangenen
Aldi reagiert auf Vorwürfe

Aldi reagiert auf Vorwürfe

Mülheim/Ruhr - Der Discounter Aldi Süd hat Medienberichten über eine schlechte Behandlung der Mitarbeiter entschieden widersprochen.
Aldi reagiert auf Vorwürfe

Jeder Deutsche trinkt 107 Liter Bier im Jahr

Berlin - Die Bundesbürger konsumieren pro Kopf durchschnittlich 107,2 Liter Bier im Jahr. Männer trinken dabei im Vergleich zu Frauen fast die siebenfache Menge.
Jeder Deutsche trinkt 107 Liter Bier im Jahr

Inflation in Euro-Ländern schwächt sich ab

Luxemburg/Brüssel - Die Inflation in den 27 Euro-Ländern hat sich leicht abgeschwächt. Im April betrug die jährliche Teuerungsrate 2,6 Prozent nach 2,7 Prozent im März.
Inflation in Euro-Ländern schwächt sich ab

Rastatt: Metaller beginnen mit Warnstreiks

Rastatt - Nach drei erfolglosen Verhandlungsrunden haben die Beschäftigten der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie ihre Warnstreiks begonnen.
Rastatt: Metaller beginnen mit Warnstreiks

Rastatt: Warnstreiks der Metaller im Mercedes-Werk

Rastatt: Warnstreiks der Metaller im Mercedes-Werk

Aldi-Kundinnen heimlich von Mitarbeitern gefilmt

Hamburg - Mitarbeiter des Discounters Aldi Süd haben einem Medienbericht zufolge Kundinnen heimlich gefilmt und die Videos untereinander ausgetauscht.
Aldi-Kundinnen heimlich von Mitarbeitern gefilmt

Lufthansa-Spitze in der Kritik

Frankfurt/Main - Der rigide Sparkurs bei der Lufthansa führt zu drängenden Fragen nach Fehlern aus der Vergangenheit. Der für 2013 geplante Einzug des früheren Airlinechefs Mayrhuber in den Aufsichtsrat steht infrage.
Lufthansa-Spitze in der Kritik

Strom ist für eine Million Bürger unbezahlbar

Berlin - Die stark steigenden Strompreise infolge der Energiewende bringen arme Bundesbürger in Bedrängnis. Viele Bundesbürger können nicht mehr zahlen. Bei ihnen wird der Strom abgestellt.
Strom ist für eine Million Bürger unbezahlbar

Gefahr durch Schimmel auf dem Spargel

München - Schimmel auf dem Spargel: Falsche Verpackungen können bei Spargel das Wachstum von Schimmel und Krankheitserregern fördern. Betroffen sind verpackte Produkte aus dem Supermarkt.
Gefahr durch Schimmel auf dem Spargel

Russland und China schließen Milliarden-Verträge

Moskau - Russland und China haben eine Reihe von Wirtschaftsabkommen im Wert von rund 15 Milliarden Dollar (11,4 Milliarden Euro) unterzeichnet.
Russland und China schließen Milliarden-Verträge

Telekom-Schlichter schlägt 6,5 Prozent vor 

Berlin - Im Telekom-Tarifkonflikt haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft für die 17 000 Mitarbeiter der Zentrale in Bonn auf 6,5 Prozent mehr Gehalt in drei Stufen geeinigt.
Telekom-Schlichter schlägt 6,5 Prozent vor 

Missmanagement: Lufthansa in der Kritik

Frankfurt - Angesichts der wilden Spekulationen um den Sparkurs der Lufthansa hat die Flugbegleitergewerkschaft UFO schwere Vorwürfe gegen die Airline erhoben.
Missmanagement: Lufthansa in der Kritik

Ex-Yahoo-Chefin: 16 Millionen Dollar Abfindung

San Francisco - Die frühere Vorstandsvorsitzende von Yahoo hat in ihrem letzten Jahr beim angeschlagenen Internetkonzern ein ansehnliches Abfindungspaket erhalten.
Ex-Yahoo-Chefin: 16 Millionen Dollar Abfindung

Merkel gegen höhere Pendlerpauschale

Bielefeld - Eine Erhöhung der Pendlerpauschale ist nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel keine geeignete Maßnahme gegen die anhaltend hohen Benzinpreise. Sie sieht einen anderen Weg.
Merkel gegen höhere Pendlerpauschale

Samsung löst Nokia ab

Boston - Lange 14 Jahre verkaufte Nokia mehr Handys als andere Hersteller. Doch mit den aktuellen Absatzproblemen haben die Finnen die Krone an einen erfolgreichen Rivalen aus Asien verloren.
Samsung löst Nokia ab

Neckermann plant massiven Stellenabbau

Frankfurt/Main - Der Versandhändler Neckermann.de will nach Medieninformationen mehr als jeden zweiten Mitarbeiter entlassen. Laut eines Zeitungsberichts sollen die Angestellten heute darüber informiert werden.
Neckermann plant massiven Stellenabbau

Knapp 80 000 Zuwanderer aus Mittel- und Osteuropa

Nürnberg - Die erleichterte Zuwanderungsmöglichkeit für Arbeitskräfte aus Mittel- und Osteuropa hat nicht zu dem befürchteten Ansturm auf den deutschen Arbeitsmarkt geführt. Dennoch sind die Zahlen enorm.
Knapp 80 000 Zuwanderer aus Mittel- und Osteuropa

Lufthansa dementiert Gründung neuer Billig-Airline

Frankfurt/Main - Lufthansa will massiv sparen. Dabei geht es auch um die Zukunft der Töchter Eurowings und Germanwings. Schon wird über massive Folgen für Piloten und Bodenpersonal spekuliert.
Lufthansa dementiert Gründung neuer Billig-Airline

Bayer zahlt Entschädigung wegen Anti-Baby-Pille

Köln - Die Anti-Baby-Pille soll Gesundheitsschäden verursachen. Deshalb zahlt der Pharmakonzern Bayer jetzt Entschädigungen in Millionenhöhe an amerikanische Frauen.
Bayer zahlt Entschädigung wegen Anti-Baby-Pille

Schlecker streicht Abfindungsangebote

Ehingen - Der Schlecker-Insolvenzverwalter rudert zurück. Klagenden Ex-Mitarbeitern sollen nach heftiger Kritik von der Gewerkschaft nun vor Gericht keine Abfindungen mehr angeboten werden.
Schlecker streicht Abfindungsangebote

Metallbranche vor massiven Warnstreiks

Frankfurt/Main - Der Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie spitzt sich zu. Ab Sonntag wird die IG Metall ihre Warnstreiks forcieren. Mit Reizthemen spricht sie vor allem Junge und Leiharbeiter an.
Metallbranche vor massiven Warnstreiks

Verbraucher sind in schlechter Stimmung

Nürnberg - Autofahrer müssen an den Tankstellen tief in die Tasche greifen - das schlägt sich auf die Verbraucherstimmung nieder. Denn wer weniger Geld übrig hat, verkneift sich so manche Anschaffung.
Verbraucher sind in schlechter Stimmung

Standard & Poor's stuft Spanien herab

New York - Der wirtschaftliche Druck auf Spanien wächst: Jetzt hat die Ratingagentur Standard & Poor's die Kreditwürdigkeit des Landes herabgestuft - um gleich zwei Stufen.
Standard & Poor's stuft Spanien herab