Deutlich mehr Stellenangebote

Nürnberg/Offenbach (dapd/ku) - Die gute Stimmung in der deutschen Wirtschaft zeigt sich auch auf dem Arbeitsmarkt. Zum Jahresende 2011 ist die Zahl der Stellenangebote deutlich gestiegen, wie das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) gestern mitteilte.

Im vierten Quartal suchten Deutschlands Betriebe 1,13 Millionen neue Mitarbeiter auf dem ersten Arbeitsmarkt. Das waren laut IAB 134 000 mehr als noch ein Jahr zuvor und sogar 211.000 mehr als im dritten Quartal.

In Stadt und Kreis Offenbach sei die Entwicklung anders verlaufen, sagte die Sprecherin der hiesigen Agentur für Arbeit, Regina Umbach-Rosenow, unserer Zeitung. So seien im Januar 1158 offene Stellen gemeldet worden, ein Jahr zuvor seien es 1414 gewesen.

Das IAB, ein zur Bundesagentur für Arbeit gehörendes Institut, teilte weiter mit, von allen offenen Stellen im vierten Quartal entfielen 961.000 auf Westdeutschland. In Ostdeutschland suchten die Firmen 169.000 Mitarbeiter. 852.000 Stellen und damit mehr als drei Viertel waren laut IAB sofort zu besetzen.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare