Um mindestens zwei Jahre

Bau von Frachtzentrum verschoben

Frankfurt - Die Lufthansa wird die Investition ihres Tochterunternehmens Lufthansa Cargo in das neue Frachtzentrum am Frankfurter Flughafen um mindestens zwei Jahre verschieben. Das teilte das Unternehmen mit.

„Die Luftfracht ist für uns ein Kerngeschäft“, erklärte Harry Hohmeister, Mitglied des Vorstands der Lufthansa. „Gleichwohl haben wir entschieden, diese Investition um mindestens zwei Jahre zurückzustellen. “ Die Notwendigkeit einer modernen Frachtinfrastruktur am Standort Frankfurt wurde von Vorstand und Aufsichtsrat der Gruppe ausdrücklich bestätigt, wie die Lufthansa mitteilte. Der Neubau des Frachtzentrums werde weiterhin als sinnvolle Investition betrachtet.

ku

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Mehr zum Thema

Kommentare