Handwerk in Hessen bildet verstärkt aus

Frankfurt (ku) ‐ Die hessischen Handwerksbetriebe bilden mehr junge Menschen.

Gleichzeitig warnen sie vor einem Fachkräftemangel. Bis Ende September seien mehr als 9840 Lehrverträge abgeschlossen worden, das seien 590 oder 6,4 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte die Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern (ARGE) mit. Die Betriebe würden ihr Ausbildungsengagement auf hohem Niveau halten, erklärte der Geschäftsführer der ARGE, Harald Brandes.

Der vollständige Artikel ist in der Printausgabe vom 7. Oktober 2010 zu lesen.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare